„WiB - Wir in BME“ - Beteiligungsprojekt für Jugendliche in Bad Münster am Stein-Ebernburg startet


Das Partizipationsprojekt trägt den Namen „WiB - Wir in BME“.

Die Internetplattform entstand aus der netzbasierten Software Ushahidi, die vielseitig einsetzbar ist und nun eigens für diese Aktion in Bad Münster am Stein-Ebernburg angepasst wurde. Die notwendigen Mittel wurden von der Stiftung Jugend der Sparkasse Rhein Nahe zur Verfügung gestellt.

Um Projekte und Angebote in einem Stadtteil möglichst sinnvoll anzubieten, empfiehlt sich die Nachfrage bei der Zielgruppe; den Jugendlichen. Um hier auch jugendgemäß mit der Zeit zu gehen, wird für den neuen Stadtteil Bad Münster am Stein-Ebernburg eine Internetplattform als Möglichkeit der Beteiligung von Jugendlichen eingesetzt.

Unter http://www.wib-me.de/ können ab sofort Jugendliche auf einer Karte von Bad Münster am Stein-Ebernburg ihre Treffpunkte markieren, äußern, ob ihnen ein Ort gefällt oder nicht, wo wollen sie sich treffen und wo müssen sie sich aufhalten. Dazu gibt es auch die Möglichkeit Wünsche und Ideen zu äußern.

„Eure Meinung ist uns wichtig!“

Zu dem jeweiligen Eintrag können auch Fotos hochgeladen werden. Einträge, die dort den Namen „Meinung“ tragen, können auch kommentiert werden.

Es werden alle Jugendlichen aus Bad Münster am Stein-Ebernburg gebeten, sich rege an dieser Aktionsform zu beteiligen und uns auf diesem Wege so viele Informationen wie möglich zukommen zu lassen!

Die eingetragenen Meinungen werden gesammelt und nach einigen Wochen ausgewertet.

Ergänzt wird die Umfrage noch durch eine Fragebogenaktion Anfang 2015, sowie realen Streifzügen durch den neuen Stadtteil.


Bild: (v.l.n.r.) Vanessa Berg, Adrian Kroll, Angelina Hörning und Katharina Becker (Foto: Beate Vogt-Gladigau; Allgemeine Zeitung)