Hochwasserschutz wird vorsorglich aufgebaut


Wie schnell es zu Überschwemmungen kommen kann, haben vor einigen Wochen die Vorfälle im Bereich Alsenz-Obermoschel und anderen Gemeinden gezeigt. Die Flutwellen nach extremen Regenfällen ließen die Flüsse stark anwachsen und erreichten die Gemeinden nach und nach mit ihrer ganzen Wucht und sorgten für großflächige Überschwemmungen und gravierende Verwüstungen. „Daher hat ein rechtzeitiger Schutz vor Hochwasser oberste Priorität“, so  Oberbürgermeistern Dr. Heike Kaster-Meurer. Bürgermeister Wolfgang Heinrich bittet als der für den Bauhof zuständige Dezernent um Verständnis, dass bei den Arbeiten auch mal Grundstücke Dritter betreten werden müssen.  

Der Hochwasserschutz im Freibad Salinental ist bereits montiert, in Stufe1 folgen unter anderem noch das Fischertor in der Magister Faust-Gasse, in der Alfons-Gampp-Straße der Durchgang zur Nahe und die Zufahrt Einlauf Mühlenteich in der Kaiser-Wilhelm-Straße. Erstmals sorgt die Stadt Bad Kreuznach auch für die Hochwasserschutzmaßnahmen im neuen Stadtteil Bad Münster am Stein/Ebernburg.

Sofern Fragen oder Hinweise zum Hochwasserschutz bestehen, gibt es beim Bauhof unter Telefon-Nr. 800811 oder 800812 Auskunft.


Foto zeigt eine Hochwasserschutzübung im November 2013