Rückblick auf „OB vor Ort“ im Quartier „Süd-Ost“


Zahlreiche Interessierte hatten sich in der Aula der Dr. Martin-Luther-King Grundschule eingefunden und nutzten die Möglichkeit, einmal direkt mit dem Stadtoberhaupt ins Gespräch zu kommen und Anregungen zu unterbreiten.

Im Verlauf eines angeregten Dialogs wurden u.a. folgende wichtige Themen angesprochen: Schließung von Geschäften, fehlende Busverbindungen nach 20 Uhr, stärkere Kontrolle des ruhenden Verkehrs durch das Ordnungsamt, verbleibender Müll von feiernden Personen auf öffentlichen Plätzen und Grünanlagen.

„Die bisherigen Stationen der Gesprächsreihe haben mir gezeigt, dass es wichtig ist, mit den Bürgerinnen und Bürgern direkt vor Ort in Kontakt zu bleiben, damit man ihre Wünsche und Sorgen besser verstehen kann, um auch, wenn es möglich ist, direkt Abhilfe schaffen zu können. Dies wird in einer sich vergrößernden Stadt noch wichtiger werden“, so das Fazit von Oberbürgermeisterin Dr. Kaster-Meurer.