Positive Bilanz der „Tollen Tage“ in Bad Kreuznach


Höhepunkt der Straßenfastnacht war zweifellos die „Kreiznacher Narrefahrt“ am Samstag. Zehntausende gut gelaunte, bunt verkleidete Närrinnen und Narren säumten wieder die Straßen, als sich der närrische Lindwurm, pünktlich um 13.33 Uhr, in Bewegung setzte. Für Zugmarschallin Cornelia Christmann-Faller war es die Premierenfahrt. Der Umzug verlief ohne Zwischenfälle. Die Sicherheits- und Einsatzkräfte waren auch mit dieser Veranstaltung sehr zufrieden. Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer: „Ich danke allen, die den reibungslosen Ablauf ermöglicht haben und freue mich schon darauf, wenn der Zug nach Fertigstellung der alten Nahebrücke im übernächsten Jahr wieder durch die Neustadt mit ihrem einzigartigen Flair fahren kann.“ Am Ende des Umzugs wurde auf dem Kornmarkt, nach mehr als 100 Tagen, der Stadtschlüssel wieder an den Stadtvorstand zurück gegeben.

Zum Abschluss der Straßenfastnacht in Bad Kreuznach genossen Jung und Alt den „Spaß uff de Gass“ beim 12. Planiger Rosenmontagszug mit anschließendem Ball in der Nahetalhalle.