Oberbürgermeisterin und Wirtschaftsdezernent besuchen KHS


Anlass war die inoffizielle „Einweihung“ des Zebrastreifens vor den Toren des Standorts an der Planiger Straße. Die Einrichtung dieses Überganges macht den Arbeitsweg für die Beschäftigten des Werkes sicherer. Anke Fischer, Vorstand Finanzen & Personal bei KHS, dankte den anwesenden Vertretern der Stadt für die Unterstützung bei der Realisierung dieses Projekts.

Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer: „Eine Stadt kann sich nur weiterentwickeln, wenn die örtliche Wirtschaft auf gesunden Beinen steht. In diesem Umfeld können Arbeits- und Ausbildungsplätze erhalten bzw. neue geschaffen werden. Daher ist es unsere Aufgabe, soweit es uns möglich ist, die örtlichen Unternehmen zu unterstützen.“

Anschließend erläuterte Frau Fischer die 140-jährige Firmengeschichte mit den Meilensteinen der Gründung der Seitz-Werke im Jahr 1887, des Einstiegs der Klöckner-Werke AG 1982 und des Einstiegs der Salzgitter AG 2007, stellte das Unternehmen mit seinen Produkt- und Leistungsdaten und die neuesten Entwicklungen am Standort Bad Kreuznach vor.

Wirtschaftsdezernent Udo Bausch bedankte sich beim Leiter der Ausbildung, Achim Schwilling für die Etablierung der „Nacht der Ausbildung“, die sich von Jahr zu Jahr größerer Beliebtheit erfreut.

Beim abschließenden Werksrundgang beeindruckte die Besucher vor allem die 3-D-Projektion einer Abfüllanlage an der sog. Power-Wall.



Foto (v.l.n.r.): Rolf Staab (KHS, Leiter Zentralbereich Personal), Ralf Pentinghaus (KHS, Leiter Facility Management), Wolfgang Reichert (Werksleiter KHS Bad Kreuznach), Willi Kumm (Vorsitzender Betriebsrat KHS Bad Kreuznach), Anke Fischer (Vorstand Finanzen & Personal KHS), Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer, Achim Schwilling (Leiter Ausbildung & Training KHS) und Beigeordneter Udo Bausch