Public Viewing während der WM auch nach 22 Uhr


Am 12. Juni startet die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien. Der Bundesrat hat erst vor wenigen Tagen zugestimmt, dass die allgemein geltenden Lärmschutzregeln für die Dauer der Weltmeisterschaft gelockert werden. Spiele dürfen daher auch zu späterer Stunden noch unter freiem Himmel gezeigt werden.

Ordnungsdezernent Udo Bausch: „Die Genehmigung für die Übertragung in Sommergärten müssen die Wirte aber vorher beim städtischen Ordnungsamt beantragen. Das Ordnungsamt prüft jeden Einzelfall. Wir werden auf den Schutz der Anwohner achten.“

Es dürfen Spiele mit Beginn vor 22.00 Uhr gezeigt werden, die Lautstärke darf bis Mitternacht 60 Dezibel betragen.

Beim Ordnungsamt wurden schon die ersten Anträge geprüft und genehmigt. Sorgen muss sich die Gastronomie, die noch keinen Antrag gestellt hat, nicht machen. Anträge von Wirten, die Public Viewing im Außenbereich planen, werden unter Tel. 0671-800232 und Fax 0671-800249 umgehend bearbeitet.

Foto: Markus Kaiser  / pixelio.de