Jazz-Open Eiermarkt … and more am 19. Juli – 20 Jahre Jazz-Initiative


Den Auftakt der Jubiläumskonzerte bildet um 18:00 Uhr das Daniel Stelter Quartett (Daniel Stelter- gitarre, Ulf Kleiner – piano, Mario Garruccio – drums und Jean Philippe Wadle -  bass). Der Leader der Gruppe, der Gitarrist Daniel Stelter, spielt instrumentale Lieder von unmittelbarer Wirkung, wie man sie von Coldplay-Hits kennt.

Den zweiten Part des Jubiläumskonzerts bestreitet um 21:00 Uhr das Alexandra Lehmler Quintett (Alexandra Lehmler – sopran-, alt-, baritonsaxophon; Oliver Mass – piano, fender Rhodes; Matthias Debus – bass; Max Mahlert – schlagzeug und Rodrigo Vilalon  –  percussion). Lehmlers Musik ist der klingende Gegenbeweis, dass Jazz, so wie sie ihn versteht, in Schubladen passt. Ihr Jazz ist Musik fürs Publikum, und die Band ist Garant dafür, dass dieser Funke bei ihren Konzerten schon nach wenigen Momenten überspringt.

Bereits tagsüber finden zwei weitere Veranstaltungen statt:

11:00 – 13:00 Uhr: Jazz am Zwingelbrunnen; Workshop-Gruppe Musikschule Mittlere Nahe mit Karl Heinz Nagel

11:30 – 14:00 Uhr: Rhythmus-Session; Peter Götzmanns Schülergruppe an wechselnden Standorten

Die Jazz-Initiative wurde 1994 gegründet, um die Jazzmusik in der Region zu fördern.

In den Anfangsjahren trafen sich ein aktiver Teil der Mitglieder zu regelmäßigem Austausch und Konzertplanung. 1998, nach der Wahl eines neuen Vorsitzenden, folgten zahlreiche Konzerte im damaligen Kurhauskeller.

Die Jahre 2002 bis 2006 waren geprägt von großen Open-Air Konzerten auf der Kauzenburg und an der Römerhalle mit breiter Resonanz beim Publikum.

Nach diversen Spielorten kehrte „Jazz in der Stadt“ Mitte 2009 wieder ins Kurhaus zurück und spielt seitdem regelmäßig und vor stetem Publikum im „Jazzkeller“ (Kurhauskeller) auf.


Bild (v.l.n.r.) Andrea Manz, Hartmut Weinzettel, Klaus Meese