Nix wie enunner: Jahrmarktseröffnung im Naheweinzelt


In einem Pressegespräch stellten Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer, „Jahrmarktsbürgermeister“ Udo Bausch und Marktmeister Markus Franz das Programm vor. Für Bausch ist der Bad Kreuznacher Jahrmarkt eine „Erfolgsgeschichte für die nächsten 100 Jahre“. Er betonte auch die wirtschaftliche Bedeutung des Volksfestes mit seinen rund 500.000 Besuchern, die an den fünf Tagen wieder erwartet werden. Pro Kopf und pro Tag werden 20 bis 40 Euro ausgegeben, verwies er auf eine Studie, die der Deutsche Schaustellerbund und das Bundeswirtschaftsministerium in Auftrag gegeben haben. Viel Lob gab es von der Oberbürgermeisterin und von Bausch für Marktmeister Markus Franz und für den Ausschuss für Messen und Märkte. Dem schloss sich Ralf Leonhard, Vorsitzender des Bad Kreuznacher Schaustellerverbandes, an. „Verwaltung und Ausschuss ist es wieder gelungen, eine exzellente Mischung auf den Platz zu zaubern.“ Die lokalen Schausteller haben in diesem Jahr ihr Marketing verstärkt und in zusätzliche Werbung in Frankfurt, Mainz, Koblenz, Bingen und dem Kreis Birkenfeld 15.000 Euro investiert. Verteilt werden zudem Autoaufkleber. Der sehr rührige Freundeskreis „Kreiznacher Johrmarkt“ hat auch dieses Jahr wieder einen Jahrmarktskalender herausgebracht (von August bis August) und bietet ihn gegen eine Spende am „Fleischwurst-Donnerstag“, 14. August, ab 19 Uhr an seinem Stand an der Grillstation Balzer an, verkündete Vorstandsmitglied Stefan Kühlen.

1. Neuheiten Jahrmarkt 2014

  • „Flasher“ - größter transportabler Propeller der Welt
  • „Voodoo Jumper” - in Design und Fahrtablauf einmalig in Deutschland
  • „Avenger“ - Pflichtkarussell für alle Adrenalin Suchenden
  • „Rainbow“ - eine familienfreundliche Hochfahrt ohne Überschlag
  • „Hexentanz“ - nach sehr langer Abwesenheit wieder auf der Pfingstwiese
  • „XXL Fun House“ - Unterwegs in Sachen Spaß und guter Laune im komplett neuen Design
  • „Horror Lazarett“ - Das einzigartige Gruselhaus
  • „Silbermine“ - Der Dampflokzug geht für die Kinder rasant durch den lustigen Schienenparcours

2. Eröffnung des Bad Kreuznacher Jahrmarktes 2014

In diesem Jahr wird es beim Jahrmarkt vor der Eröffnung, die um 17.00 Uhr am Bahndamm beginnt, erstmals ab 16.00 Uhr für eine halbe Stunde „Test The Best“ heißen. Hierbei soll für den Jahrmarktsbesucher für 30 Minuten die Möglichkeit bestehen, seine favorisierten Fahrgeschäfte, Karusselle und Laufgeschäfte kostenfrei zu testen.

3. Schaustellerehrungen

Sechs Ehrungen für 25 Jahre Teilnahme am Jahrmarkt:

  • Detlev Heinen, 55595 Mandel (Pfeilwerfen)
  • Blanka Lemoine, 52538 Selfkant (Wahrsagerin)
  • Fritz Malfertheiner & Söhne, 40223 Düsseldorf (Derby)
  • Walter Parpalioni & Sohn, 55545 Bad Kreuznach (Großverlosung)
  • Peter Schneider, 68161 Mannheim (Wurzel Sepp)
  • Robert Bodmer, 72469 Meßstetten (Kinderbekleidung)

4. Schaustellergottesdienst

Am Donnerstag, dem 14. August, findet um 19.00 Uhr ein Schaustellergottesdienst mit der Pfarrerin der Schaustellerseelsorge, F. Beutler-Lotz, auf der Autoscooterbahn der Firma. Jörg Barth statt.

5. Werbung für den Bad Kreuznacher Jahrmarkt

Für den Jahrmarkt wird wieder mit ca. 500 Plakaten auf den Litfaßsäulen in Rheinland-Pfalz und in den Geschäften und Behörden in Bad Kreuznach geworben. Die Tafeln an den Ortseingängen weisen ab Ende Juli auf den Jahrmarkt hin. Neben den Anzeigen in den verschiedensten Zeitungen wird in dem Rundfunkprogramm von Antenne Bad Kreuznach/ Radio Idar-Oberstein, sowie Radio Antenne Kaiserslautern für den Jahrmarkt geworben.

Unter der Internetadresse www.kreuznacher-jahrmarkt.de oder www.nix-wie-enunner.de wird auch in diesem Jahr über Historisches und Aktuelles zum Jahrmarkt 2014 berichtet. Der Internet-Auftritt „kreuznacher jahrmarkt“ wurde wieder von Jürgen Blätz  überarbeitet. Die Hardcore-Jahrmarktsfans sind bereits heute von der Beschickung des Jahrmarktes 2014 begeistert.

6. Park & Ride vom Parkplatz der Fa. Michelin

Während der Jahrmarktstage pendeln die Busse freitags von 16.00 - 03.00 Uhr, samstags von 14.00 - 03.00 Uhr, sonntags von 11.00 - 01.00 Uhr sowie montags und dienstags von 16.00 - 24.00 Uhr zwischen dem Parkplatz der Fa. Michelin und der Pfingstwiese.

7. Pendelverkehr zur Pfingstwiese

Während der Jahrmarktstage wird vom Bahnhof zur Pfingstwiese ein Pendelverkehr eingerichtet. Die Busse fahren alle viertel Stunde freitags von 15.00 - 20.30 Uhr, samstags, montags und dienstags von 14.00 - 20.30 Uhr und sonntags von 10.20 - 20.30 Uhr. Danach wird die Pfingstwiese im Linienverkehr direkt angefahren.

8. Sonderverkehr anlässlich des Bad Kreuznacher Jahrmarktes

Der Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Süd (ZSPNV Rheinland-Pfalz Süd) bietet in den Nächten von Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag verschiedene Sonderverkehrszüge ab dem Bad Kreuznacher Hauptbahnhof an. Um 01.16 Uhr beispielsweise fährt ein Zug in Richtung Kaiserslautern. In Kaiserslautern hat der Zusatzzug Anschluss an die Nachtbusse. Jeweils (Nächte von Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag) gegen 01.00 Uhr wird je ein Zug nach Mainz, Bingen und Idar-Oberstein eingesetzt. Zudem werden weitere Züge gegen 02.00 Uhr nach Bingen und Idar-Oberstein eingesetzt. Abschließend wird gegen 03.00 Uhr der letzte Zug nach Idar-Oberstein starten. Der Zug nach Mainz ist so rechtzeitig am Zielort, dass die Passagiere noch die Busse des sogenannten Nachtsterns erreichen, von wo aus um 01.10 Uhr und 02.30 Uhr die Mainzer Stadtteile angefahren werden.

9. Sanitäts-, und Rettungsdienste; Strom- und Wasserversorgung

Im Gebäude Pfingstwiese 14 sind der Sanitätsdienst, die Polizei und die Feuerwehr untergebracht. Gegenüber dem Naheweinzelt wird täglich während der besucherstarken Zeiten eine zweite Anlaufstelle des Sanitätsdienstes eingerichtet.

Die für die Strom- und Wasserversorgung zuständigen Mitarbeiter der Stadtwerke GmbH und die für die Schaustelleranschlüsse zuständigen Elektriker der Fa. HMD aus Darmstadt sind ebenfalls im Anwesen Pfingstwiese 14 erreichbar.

10. Geldautomat auf der Pfingstwiese

Während der Jahrmarktstage steht auf der Pfingstwiese, gegenüber des Zelteinganges zum Nahweinzelt, wieder ein Geldautomat  der Sparkasse Rhein-Nahe für die Besucher zur Verfügung.

11. Zahlen, Zahlen, Zahlen

Zum Jahrmarkt 2014 haben sich 1.118 Geschäfte beworben. Zugelassen wurden insgesamt 193 Geschäfte.

Wer alle Geschäfte auf der Pfingstwiese abgeht, ist insgesamt ca. 3 km unterwegs.

An den 5 Jahrmarktstagen werden ca. 160.000 kWh Strom verbraucht.

Der Wasserverbrauch im gleichen Zeitraum beträgt ca. 1.500 m³.


Bild: Ein Herz für den Jahrmarkt: Dr. Heike Kaster-Meurer, Udo Bausch, Ralf Leonhard und Stefan Kühlen


Ballona

Berg und Tal

Break Dancer

Die große Geisterbahn

Europa-Rad

Europa-Ring

Flasher - Neuheit 2014 -

Frisbee

Hexentanz - Neuheit 2014 -

Musik Express 3000

Scooter Barth

Scooter Rosskopf Klinkerfuss

Silbermine - Neuheit 2014 -

Wellenflug

Plakat Jahrmarkt 2014

Dr. Heike Kaster-Meurer, Udo Bausch, Ralf Leonhard und Stefan Kühlen