Neues Stadtarchiv: Staatsminister Lewentz stellt höhere Landeszuschüsse in Aussucht


Bei einem gemeinsamen Rundgang mit Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer durch das leer stehende Gebäude des ehemaligen Bettenhauses Golling, befürwortete Staatsminister Roger Lewentz (Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur) den Umbau zum Bürgerarchiv. „Für die Bürgerinnen und Bürger von Bad Kreuznach bietet das Haus der Stadtgeschichte die Möglichkeit, die eigene Geschichte kennenzulernen. An seinem Informations- und Wissensschatz kann jeder Bürger und jede Bürgerin teilhaben“, unterstreicht die OB gegenüber dem Minister den Sinn und Zweck des Vorhabens.

Für diesen Umbau stellte er in Aussicht, dass die Förderung des Landes aus dem Programm „Aktive Stadtzentren“ voraussichtlich von 75 auf 80 % der förderfähigen Kosten erhöht wird.

Das ist Vorhaben ist derzeit mit 1,45 Mio. € veranschlagt.

Das Stadtarchiv ist zurzeit im Pförtnerhaus des Schlossparks unterbracht. Weitere Archivalien sind in Containern und anderen Gebäuden untergebracht.

Dr. Heike Kaster-Meurer nannte die Botschaft des Staatsministers „eine gute Nachricht für Bad Kreuznach“.

Foto: Thomas Gierse / www.hanz-online.de