„Gefährliche Bahnhofsunterführung“? – Oberbürgermeisterin fragt nach – Die Bahn reagiert


Stadtratsmitglied Jürgen Locher (Die LINKE) hat zu diesem Sachverhalt einen Brief an die Oberbürgermeisterin geschrieben. Zitat: „In Teilen der Unterführung sammelt sich Regenwasser. Bei den aktuellen Temperaturen gibt es zum Glück nur nasse Füße. Sobald … die Temperatur gegen oder unter null sinkt, werden sich Eisflächen bilden. Ich bitte Sie mit der Bahn Kontakt aufzunehmen, damit diese dafür sorgt, dass die Unterführung frei von stehendem Wasser gehalten wird.“

Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer fragte umgehend bei den Verantwortlichen der Bahn nach.

Die Bahn ließ daraufhin die Pfützenbildungen und Wasserlachen durch den eigenen Service bzw. eine Baufirma entfernen.

Arbeiten an der euen Personenunterführung im Bahnhof Bad Kreuznach

Bis zur endgültigen Fertigstellung hat die Bahn nunmehr an der Treppenstufe - wie im Mittelteil der Unterführung - den Bodenbereich mit Holz und Teppich abgedeckt. Somit kann der Unterführungsbereich trockenen Fußes begangen werden. Die Gefahr von Eisbildung ist damit ebenfalls gebannt.