Lichterketten strahlen: Weihnachtliche Atmosphäre beim Einkaufen in Bad Kreuznach


Dietmar Canis, Geschäftsführer der Kreuznacher Stadtwerke, Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer, Michael Pohl, Geschäftsführer von PRO City e. V. und Klaus-Dieter Dreesbach von den Kreuznacher Stadtwerken trafen sich, um die Weihnachtsbeleuchtung pünktlich zum ersten Adventswochenende einzuschalten.

Dietmar Canis dazu: „Wir sehen uns dem Wohl von Bad Kreuznach als lokaler Energieversorger verpflichtet und engagieren uns daher gerne für unsere Innenstadt, in der ja auch unser Kundenzentrum liegt. Durch die LED-Lichterketten ist die Weihnachtsbeleuchtung umweltfreundlich und energiesparend.“

Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer freut sich: „Die Weihnachtsbeleuchtung ist wichtig für unsere Stadt, sie sorgt für ein wunderschönes Ambiente für unsere Bürgerinnen und Bürger während dem Weihnachtsshopping. Vielen Dank an die Kreuznacher Stadtwerke und PRO City e. V., die die Anbringung und Kostenübernahme im Einkaufsquartier zwischen Salinenstraße, Kreuzstraße, Mannheimer Straße und Kornmarkt auch in diesem Jahr wieder möglich gemacht haben.“

Bürgermeister Wolfgang Heinrich hatte sich vor zwei Jahren für die Anschaffung einer neuen Weihnachtsbeleuchtung eingesetzt, die daraufhin von den Kreuznacher Stadtwerken und PRO City e. V. angeschafft wurde. „Vor zwei Jahren haben wir Dank der Kreuznacher Stadtwerke auf energiesparende LED-Lichterketten umgestellt und die Kosten damit um 96 % gesenkt. Nur noch 2,50 € im Monat kostet damit eine Lichterkette, auch wenn sie 24 Stunden am Tag einen Monat lang leuchtet.“


Foto: Mit vereinten Kräften brachten sie die Weihnachbeleuchtung zum strahlen: Michael Pohl (Geschäftsführer PRO City), Dietmar Canis (Geschäftsführer Stadtwerke), Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer und Klaus-Dieter Dreesbach (stellvertretender Geschäftsführer Stadtwerke)