Auf der Brückenbaustelle ist Winterpause


Der Bauzeitenplan sieht bis zum geplanten Abschluss aller Arbeiten im August 2016 folgendes vor:

Mitte Januar bis Anfang Februar 2015: Aufbau des Schutz- und Arbeitsgerüstes unterhalb des Kabelkanals auf der Seite der Brückenhäuser. Anschließend Aufbau einer provisorischen Leitungsversorgung durch die Stadtwerke.

Mitte Januar bis Mitte April 2015: Abbruch des alten Kabelkanals unterhalb des Gehwegs auf der Seite der Brückenhäuser. Die Abbrucharbeiten erfolgen mit geräusch- und schwingungsarmen Verfahren, um die Anlieger vor Emissionen zu schützen. Die Zugänglichkeit der Brückenhäuser wird dabei über Fußgängerstege sichergestellt. Entsprechend des Arbeitsfortschritts wird es immer wieder notwendig werden die Zugänge zu verlegen bzw. umzusetzen.

Ende Februar bis Mitte Juli 2015: Abschnittsweiser Neubau des Kabelkanals auf der Seite der Brückenhäuser. Neubau des Gesimses auf der Seite der Brückenhäuser.

Ende Juli 2015: Montage des Geländers auf der Seite der Brückenhäuser.

Anfang August 2015: Abdichtungs- und Asphaltarbeiten auf der Seite der Brückenhäuser.

Anschließend wird der Fußgängerverkehr auf diese Brückenseite zurückgelegt.

Anfang bis Ende August 2015: Montage des Geländers auf der Wehrseite.

Abdichtungs- und Asphalt-Schutzschichtarbeiten auf der Wehrseite.

Anfang September 2015: Herstellen der Asphalt-Deckschicht auf der Mühlenteichbrücke

Stützwand Kurhausstraße

Ende März 2015: Aufbau der Verkehrssicherung und Fußgängerführung für den Bereich der Kurhausstraße zwischen der Ecke Pauluskirche und der Brücke. Eine Zufahrt zur Brücke für Fahrzeuge aus der Kurhausstraße ist ab diesem Zeitpunkt nicht mehr möglich.

Mitte bis Ende April 2015: Abbrucharbeiten Geländer und Kragarmspitze (Betonkonstruktion). Abbrucharbeiten an der Kragarmoberfläche mittels Höchstdruck-Wasserstrahlen HDW. Auskoffern des Fahrbahnaufbaus.

Ende April bis Mitte Juni 2015: Wiederaufbau des Kragarms (Betonkonstruktion). Neubau des Gesimsbalkens. Montage des Geländers.

Mitte Juni bis Mitte Juli 2015: Wiederherstellen der Fahrbahn (Tiefbau/Schutzschicht/Deckschicht).

Alte Nahebrücke – Strombrücke

Anfang Februar 2015: Aufbau der Verkehrssicherung und Fußgängerführung auf dem Bauwerk.

Eine Durchgangsmöglichkeit für Fußgänger bleibt, wie auch bei der Mühlenteichbrücke, möglich. Die Zufahrt zur Brücke erfolgt gemäß der eingerichteten Umleitung von Seite: ‚Alte Neustadt‘.

Mitte Februar 2015: Beginn der Arbeiten im Inneren der Brücke

Mitte März 2015: Abfräsen der Asphaltschicht auf der Brücke.

Ende März 2015: Aufbau der seitlichen Schutzgerüste (Brücken-Kappe) auf der Seite Pauluskirche und Seite Kirschsteinanlage. Anschließend Abbruch der alten Gehwege, Kappen und Geländer.

Abbrucharbeiten an der Brückenoberfläche mittels Höchstdruck-Wasserstrahlen HDW.

Ende März/Anfang April: Beginn der Arbeiten unter der Brücke in der Nahe.

Anfang Juni bis Mitte Okt. 2015: Herstellen der Verstärkung über dem neuen Pfeiler (Brückenmitte) sowie auf der Bauwerksseite: Pauluskirche (Schalen/Bewehren/Betonieren).

Mitte Oktober bis Mitte Nov. 2015: Herstellen der neuen Kappe auf der Seite Pauluskirche.

Ende Oktober/Anfang November: Ende der Arbeiten unter der Brücke in der Nahe.

Anfang April bis Ende Mai 2016: Herstellen der Verstärkung auf der Bauwerksseite: Kirschsteinanlage (Schalen/Bewehren/Betonieren).

Ende Mai bis Ende Juni 2016: Herstellen der neuen Kappe auf der Bauwerksseite: Kirschsteinanlage.

Mitte Juli bis Ende August 2016: Aufbringen des neuen Fahrbahnbelages auf der Nahebrücke.


 Foto: Auf der Brückenbaustelle ist Winterpause