Kindertagesstätte Hermann Rohloff, Dürerstraße; Kinder lernen gesunde Ernährung bereits im Kindergarten kennen



Julia Klöckner besuchte im Rahmen ihrer Sommertour die städtische Kindertagesstätte Hermann Rohloff in der Dürerstraße. Irina Soentgerath, die Leiterin der KITA und Magdalena Linka-Gaul, Köchin der KITA, freuten sich über den Besuch und stellten das zukunftsweisende Verpflegungskonzept der KITA vor. Die Kindertagesstätte Hermann Rohloff ist nämlich die erste städtische Kindertagesstätte, in der täglich frisch gekocht wird.

Beigeordneter Udo Bausch bedankte sich für den Besuch von Frau Julia Klöckner:

„In Bad Kreuznach hat die Kindertagesstätte Hermann Rohloff schon jetzt Vorbildfunktion. Die Kinder können beim Kochen zuschauen oder sogar selber kochen. Hier werden Weichen für eine gesunde Ernährung gestellt!“

Auch die Leiterin des Amtes für Kinder und Jugend, Sabine Raab-Zell, bedankte sich bei allen Beteiligten. „Die Kindertagesstätte soll beispielgebend für andere Einrichtungen sein. Es wird angestrebt, dass in Zukunft weitere städtischen Kindertagesstätten frisch kochen. Daher ist es ein Glücksfall, dass die erste Einrichtung, die Essen frisch zubereitet, mit diesen tollen Produkten ausgestattet wird.“

Die Ernährungsgewohnheiten werden in den ersten Lebensjahren geprägt. Die Kindertagesstätten übernehmen daher eine wichtige Rolle. Die Kinder können von klein auf lernen, welche Lebensmittel es gibt, wie sie zubereitet werden, was wie schmeckt und was gesundheitsfördernd ist. Das tägliche Essen soll nicht einfach nur satt machen, sondern auch die Wertschätzung von Lebensmitteln und den Genuss sowie wie Freunde bei den Malzeiten vermitteln. Es ist bekannt, dass Speisen und Getränke, die abwechslungsreich und ansprechend sind, von Kindern akzeptiert werden.

Eine gute Ernährung unterstützt die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit und vermeidet präventiv ernährungsabhängige Krankheiten. Im Kindergartenalter kann bereits gelernt werden, wie wichtig ein ausgewogenes und abwechslungsreiches Essen ist.

Hierbei können gerade in Bad Kreuznach und seiner ländlich geprägten Region regionale und landesübliche Speisen berücksichtigt werden. Geschmacks- und Geruchswahrnehmungen werden gerade im Kindesalter besonders nachhaltig geprägt.


Bild: (v.r.n.l.) Sabine Raab-Zell (Leiterin Amt für Kinder und Jugend) und Irina Soentgerath (Leiterin Kita Hermann Rohloff), im Gespräch mit Julia Klöckner


Sabine Raab-Zell (Leiterin Amt für Kinder und Jugend) und Irina Soentgerath (Leiterin Kita Hermann Rohloff), im Gespräch mit Julia Klöckner

Julia Klöckner im Gespräch mit Kindern der KITA

Irina Soentgerath (Leiterin Kita Hermann Rohloff), Julia Klöckner, Sabine Raab-Zell (Leiterin Amt für Kinder und Jugend), Udo Bausch, Cornelia Tullius, Magdalena Linka-Gaul (beide Hauswirtschaftskräfte der Kita)