Tag des Friedhofs am 15. September: „Kein Ort wie jeder andere“


Unser Friedhof ist auch ein Treffpunkt, eine grüne Oase, eine Stätte für Kultur und Geschichte, wie Sie bei den Führungen der Cauer-Gesellschaft und der Gesellschaft für Gesundheit und Tourismus (GuT) erleben und erfahren können“, lädt Heinrich zu einem Besuch des Friedhofes zwischen 11 und 17 Uhr ein. Der Bad Kreuznacher Hauptfriedhof mit seinen über zwölf Hektar Fläche zwischen Mannheimer- und Alzeyer Straße besteht seit 1828.

Die Friedhofsführungen der GuT sind um 11.45 Uhr und 14.15 Uhr, die Führung der Cauer-Gesellschaft um 15.30 Uhr (Treffpunkt jeweils Friedhofsverwaltung). Um 11.15 Uhr und um 13.30 Uhr heißt es „Dona Nobis Pacem“ - Lieder von Trost und Hoffnung mit Konzertsopranistin Birgit Ensminger-Busse und Organist Istvan Drozdik in der Friedhofskapelle.

Nach einem ökumenischen Gottesdienst (12 Uhr, Friedhofskapelle) wird das neue Kindergrabfeld eingesegnet.

Außerdem präsentieren sich am Tag des Friedhofes Kirchen, Firmen, Vereine und Organisationen mit Informationen rund um das die Themen Bestattungen, Gräbergestaltungen und mehr.