Für Konzertfahrt nach Mainz noch Plätze frei


Für die nächste Konzertfahrt des städtischen Kulturamtes nach Mainz am Samstag, 7. September, sind noch Plätze frei. Das Staatsorchester Rheinische Philharmonie (Dirigent: Daniel Raiskin, Violine: Hrachya Avanesyan) spielt in der Rheingoldhalle in Zusammenarbeit mit Mainz Klassik.

„Am Moldaustrand“: Der Seele Böhmens verinnerlicht Bedřich Smetana in seinem Zyklus „Mein Vaterland“, einer Reihe musikalischer Naturgemälde wie „Die Moldau“ und Anklängen aus der Sagenwelt wie „Šárka“.

Der junge armenische „Teufelsgeiger“ Hrachya Avanesyan widmet sich dem Violinkonzert des zweiten tschechischen Nationalkomponisten Antonín Dvořák mit schmelzenden Melodien und mitreißenden Tanzrhythmen.

Den Schluss bilden Dvořáks weltberühmte „Slawischen Tänze“.               

Abfahrt ist um 18 Uhr am Bahnhof Bad Kreuznach, Konzertbeginn 19.30 Uhr.

Anmeldung bei Anja Gillmann, Tel. 0671-800744, Viktoriastr. 13, 55543 Bad Kreuznach, Zimmer 11, Kosten 25 Euro (Fahrpreis inklusive)