Erster Spatenstich für Rewe-Markt und „Parkhaus am Bahnhof“


Im Kreise der Repräsentanten des Bauherren, der Wöhr + Bauer Parking GmbH,  der Rewe-Gruppe und der BGK Gesellschaft für Beteiligung und Parken in Bad Kreuznach mbH, die das Parkhaus (300 Plätze) betreibt, betonte die OB außerdem: „Wir müssen die Innenstadt aufwerten, dass sie auch weiter als Einkaufsstadt attraktiv ist.“ Bad Kreuznach müsse in der Region konkurrenzfähig bleiben.

Der Rewe-Markt wird eine Verkaufsfläche von ca. 2000 Quadratmetern mit Café und Bäckerei bieten und rund 50 Mitarbeiter/innen beschäftigen. Eine moderne Metallfassade und riesige Fensterflächen im Erdgeschoss sollen attraktive Einkaufsmöglichkeiten und nutzerfreundliche Parkplätze schaffen.

Klaus-Dieter Dreesbach, stellvertretender Geschäftsführer der Bad Kreuznacher Stadtwerke, zum Namen des Parkhauses: „Erst haben wir mit dem Namen Parkhaus „Innenstadt 2“ geliebäugelt, doch auf Grund der räumlichen Nähe zum Bahnhof kam dann die Idee für den Namen Parkhaus „Am Bahnhof“. Es ist angedacht eine der drei Parketagen an Pendler mit Dauerparkplätzen zu vermieten. Für REWE-Kunden solle die Parkzeit während dem Einkauf kostenlos sein.

Betreiber und Investoren erhoffen sich durch den Bau eine Wiederbelebung in diesem Bereich der Fußgängerzone. Im direkten Umfeld sollen sich weitere attraktive Einzelhändler ansiedeln. „Um es optimal zu nutzen, wird das Parkhaus „Am Bahnhof“ natürlich auch in unser städtisches Parkleitsystem integriert“, erklärt Dreesbach.

Nachdem das Parkhaus „Innenstadt“ in den kommenden Tagen ein Zertifikat des ADAC „Benutzerfreundliches Parkhaus“ erhält, hoffen die Bad Kreuznacher Stadtwerke nach Öffnung des Parkhauses „Am Bahnhof“ eine weitere Auszeichnung zu erhalten. Bisher wurde das Zertifikat bundesweit nur 14 Mal vergeben.

Foto: Mit Repräsentanten des Bauherren Wöhr + Bauer Parking GmbH, der Rewe-Gruppe und dem dem stellvertretenden Geschäftsführer der Stadtwerke, Klaus-Dieter Dressbach (2.v.r), die OB (3.v.l.) beim Ersten Spatenstich.