Weihnachtsausstellung im Schloßparkmuseum: Die Nacht der „Bunten Teller“


Die Nacht der „Bunten Teller“
Aus der Privatsammlung Rita Breuer
Dauer der Ausstellung: 10.11.2013 bis 31.01.2014

Man kennt ihn regional verschieden auch als Weihnachtsteller, Nikolaus-Teller, Süßer Teller, Gaben- oder Bescher-Teller. In der diesjährigen Weihnachtsausstellung im Schloßparkmuseum darf er jedoch zur Abwechslung einmal die uneingeschränkte „Hauptrolle“ spielen! Denn hinter diesem so einfach erscheinenden volkstümlichen Weihnachtsbrauch steht eine lange Tradition: die Entwicklungsgeschichte von Weihnachten zum Kinderbescher- und Geschenkfest. Ebenfalls ganz eng verbunden mit dem „Bunten Teller“ ist auch die Geschichte der weihnachtlichen Gabenbringer Sankt Nikolaus, Christkind, Weihnachtsmann – bis hin zu dessen russischer Version, dem „Väterchen Frost“ , das von seiner Enkelin Snegurotschka („Schneemädchen“) begleitet, die Gaben bringt.

Anhand zahlreicher Exponate vom Biedermeier bis zur Gegenwart können die Besucher der Ausstellung nachvollziehen, wann und wie der Pappteller den Gabentisch eroberte. Wie viel er den Kindern von damals bedeutete, dokumentieren persönliche Erinnerungen, Fotos und Postkarten, Lieder, Gebete und Gedichte, sowie seine Verwendung für Werbung und Propaganda. Seine bunten Designs aus dem reichen Motivschatz der Weihnachtszeit waren immer auch ein Spiegel des jeweiligen Zeitgeschmacks: ob Engel oder Zwerge, Kirchgang oder Weihnachtsmarkt, Wintersport oder Mondlandung!

Eröffnung: Sonntag, 10. November,  11.30 Uhr
mit einer Einführung von  Dr. Judith Breuer


Bildergalerie von ausgewählten Exponaten aus der Ausstellung:

Bildergalerie von ausgewählten Exponaten aus der Ausstellung:

Bildergalerie von ausgewählten Exponaten aus der Ausstellung:

Bildergalerie von ausgewählten Exponaten aus der Ausstellung:

Bildergalerie von ausgewählten Exponaten aus der Ausstellung:

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.