Hochwassergefahr vorerst gebannt: Bauhof war schnell im Einsatz


Der Einsatz an Pfingstmontag dauerte von 8:30 Uhr bis 18 Uhr. Obwohl die Vorwarnzeit sehr kurz bemessen und auch keine Bereitschaft angeordnet war, waren zehn Mann mit insgesamt 5 Lkw, einem  Radlader und einem Stapler kurzfristig einsatzbereit. Die niedrigsten Punkte des Stadtgebietes waren durch den mobilen Hochwasserschutz gesichert. Von Vorteil war auch, dass die Brückenbogen der Landfuhrbrücke vom Treibgut befreit waren und dadurch keine zusätzliche Stauwirkung entstanden ist. Geringe Beeinträchtigungen gab es lediglich beim Pfingstturnier im Salinental, da die Zufahrtswege zeitweise von unseren Einsatzfahrzeugen versperrt waren.

Bei Einsatzbeginn lag der Pegelstand bei einer Höhe von 412 cm. Zeitweise musste nach den eingehenden Meldungen mit einem Höchststand um 630 cm gerechnet werden. Der Höchststand war dann um 00:00 Uhr mit einem Pegelstand von 549 cm erreicht. Seit 1 Uhr heute Nacht hat der Pegelstand fallende Tendenz. Es wird erwartet, dass der Wasserstand  bis Mittwoch, 3 Uhr, auf eine Höhe von 450 cm sinkt.