Freude und Trauer bei der Ankunft der französischen Freunde aus Bourg-en-Bresse


Nach Polizeiangaben war der Motorrollerfahrer aus bislang ungeklärten Gründen unvermittelt aus einem Grundstück in den fließenden Verkehr gefahren und dabei mit dem Bus kollidiert. Nach Zeugenaussagen trug er keinen Helm.

Es hatte so fröhlich begonnen. Bei überraschend strahlendem Sonnenschein warteten am Donnerstagnachmittag vor dem Kurhaus und an der Brücke mehrere hundert Freunde und Freudinnen der Partnerschaft auf die Gäste aus Bourg-en-Bresse. Die Ankunft des ersten Busses wurde jubelnd und Fähnchen schwenkend begleitet. Da sich weitere Busse verspäteten, wurden die ersten Gäste gegen 18 Uhr unter den Klängen des Fanfarenzuges der Lustigen Schupppesser in den Großen Kursaal geleitet, wo die Musiker die beiden Nationalhymnen spielten. Dann kam die Nachricht vom Unfall, worüber die Oberbürgermeisterin die Gäste informierte.