E-Biker die wahren Helden der Partnerschaft


Großes Schulterklopfen und viel Respekt für eine großartige sportliche Leistung gab es für die 22 E-Biker/innen, die am Samstag, 11 Mai, auf die Tour de Bresse geschickt wurden und am Freitag kurz nach 17 Uhr ihr Ziel erreichten. Auf der letzten Etappe von  Dole nach Bourg wurden sie von einer Gruppe von Fahrern des Bourger Radclubs begleitet. Die Truppe spielte sich von Tag zu Tag besser ein und steigerte zunehmend das Tempo. Pannen, Stürze und Regen konnten die Laune kaum beeinträchtigen. "Ein großartiges Erlebnis, das wir nie vergessen werden", schwärmte Sven Kriewald. Auch Künstlerin Maria Kauffmann, GuT-Geschäftsführer Dr. Michael Vesper, der Journalist Thomas Gierse, Stadtratsmitglied Elred Sickel, aber auch alle weiteren Teilnehmer wirkten nach den Strapazen sehr fit und genossen die Aufmerksamkeit auf dem Platz vor dem Bourger Rathaus. Wolfgang Mohr überreichte seinem Ratskollegen Sickel einen "süßen Energiespender". Froh über ein weiches, warmes und bequemes Bett sowie über ein heißes Bad waren dann alle. Am Abend gab es dann bei einem guten Essen und Wein in netter Gesellschaft viel zu erzählen.

Aus Bourg berichtet Hansjörg Rehbein


Impressionen von der Ankunft der E-Biker