Weiterbildung „Fachkraft für Frühpädagogik“ hat Premiere in der „Mühle“


Der massive Ausbau von Betreuungsplätzen in der Stadt macht diese besondere Fortbildung von Nöten. Die hohe Nachfrage zeigt, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Kindertagesstätten ein großes Interesse am Thema „Kinder von 0 bis 3 Jahren in unseren Kitas“ haben. Landesweit bilden sich 600 Erzieherinnen als „Fachkraft für Frühpädagogik“ weiter.

Entstanden ist die Idee  für die Weiterbildung zwischen Veronika Bergmann, Referatsleiterin im Sozialpädagogisches Fortbildungszentrum in Mainz, und Hanna Reschke, Sachgebietsleiterin für Kindertagesstätten im Amt für Kinder und Jugend Bad Kreuznach.  Mehr und mehr gewinnt die pädagogische Arbeit mit Kindern unter drei Jahren an Bedeutung. In Rheinland-Pfalz gilt seit dem 01. August 2010 der Rechtsanspruch für das zweijährige Kind, ab August 2013 der Rechtsanspruch für das einjährige Kind. Dies hat eine wesentliche Bedeutung für den Alltag in den Kindertageseinrichtungen.

Die Fachkräfte in den Einrichtungen benötigen neben einem ausgeprägten Fachwissen über die Entwicklung von Kindern unter drei Jahren, eine hohe soziale, emotionale und personale Kompetenzen sowie ein gutes Reflexionsvermögen, um die Bedürfnisse der Jüngsten zu befriedigen zu können. Um dieses zu gewährleisten, hat die Stadt Bad Kreuznach die Qualifizierungsmaßnahme des Landes „Fachkraft für Frühpädagogik“  vor Ort organisiert.

Im vergangenen halben Jahr hat sich eine Arbeitsgruppe im Rahmen des Jugendhilfeausschusses gebildet, die ein Qualitätspapier erarbeitet hat, welches in der kommenden Stadtratssitzung verabschiedet werden soll. Hierin sind unter anderem die Betreuung in kleinen Gruppen (Nestgruppen und Krippen) geregelt, damit die Kleinsten hier tatsächlich einen übersichtlichen Betreuungsrahmen haben. Ebenso regelt es die verbindliche und verlässliche Beziehungsarbeit mit den Erzieherinnen.

Martina  Hassel wünscht den Teilnehmerinnen für die insgesamt 19 Tage, die sich in fünf Theoriemodule und zwei Praxismodule aufteilen, einen guten fachlichen Austausch.