Kulturausschuss empfiehlt: „Kreuznacher Neustadt – Historischer Stadtkern“


Dieses Hinweisschild sollte möglichst in der für touristische/kulturelle/historische Hinweise üblichen braunen Farbe erstellt werden und am Aufgang der Nahebrücke, vom Kornmarkt aus gesehen, platziert werden. Für evtl. weitere Wegweiser, z.B. vor dem Stadthaus oder am Bocksbrunnen, reicht „Historischer Stadtkern“ aus.

Darüber hinaus regt der Kulturausschuss an: Die Aufstellung einer Übersichtstafel zur historischen Stadtentwicklung am Kornmarkt. Hier können anhand von Plänen die Siedlungsabschnitte und Entstehung der Stadt farbig herausgestellt und erläutert werden. Denkbar ist z.B. die Einfärbung eines heutigen Stadtplanes unter Einzeichnung der Stadtmauer oder die Gegenüberstellung mit alten Stadtplänen.

Bad Kreuznach weist Besonderheiten auf: Die einstige Altstadt ist City mit Stadtmauer, die Neustadt ist heute alt, am Marktplatz (Kornmarkt) sucht der Tourist vergebens nach Rathaus oder Kirche, usw. Diese Eigenarten / Kuriositäten Kreuznachs könnten in einer regelmäßig stattfindenden Führung mit Geschichte und Geschichten hervorgehoben werden.

Die Liste Faires Bad Kreuznach hatte im Stadtrat beantragt, die Namensgebung „historische Altstadt“ beizubehalten. Der Antrag war zur Beratung in den Kulturausschuss verwiesen worden.

 Foto: "Historische Altstadt" soll durch "Kreuznacher Neustadt - Historischer Stadtkern" ersetzt werden.