Firmenlauf Bad Kreuznach: Antenne spendete 4000 Euro für Aktion „Augenlicht“


Alexander Jacob bedankte sich herzlich bei allen Beteiligten. „Die Spendenfreudigkeit in unserer Region ist groß.“ Das Geld kommt Kinder aus Tschetschenien zugute, die in nächster Zeit von Dr. André Borsche im Krankenhaus der „kreuznacher diakonie“ behandelt werden.

Dank gab es auch von Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer nicht nur an den Veranstalter des Firmenlaufs, Antenne Bad Kreuznach, sondern auch an die beiden Hauptsponsoren Stadtwerke und Sparkasse Rhein-Nahe. „Die Stadt könnte so ein Event niemals stemmen“.  Nicht nur die Oberbürgermeisterin war von der unglaublichen Stimmung beim Firmenlauf begeistert.  Sowohl Stadtwerke als auch Sparkasse Rhein-Nahe stellten große Läuferkontingente. Dietmar Canis war sich mit Peter Scholten einig. Der Firmenlauf bringt Leben in die Stadt und ist für Bad Kreuznach sehr sinnvoll, ein Grund, auch im nächsten Jahr diese Veranstaltung zu unterstützen.

Diese Botschaft hörte der Geschäftsstellenleiter von Antenne Bad Kreuznach, Thorsten Schmidt, gerne. „Mit 3576 Läuferinnen und Läufer hatten wir über 400 Meldungen mehr als im Vorjahr.“ Die Zahl 4000 peilt Antenne für 2014 an. Den Spendenbetrag für „Augenlicht“ hat der Radiosender auf 4000 Euro aufgestockt, vorgesehen waren ein Euro pro Läufer/in.

Und noch eine gute Nachricht hatte Schmidt zu verkünden: Der Läufer, der während des Firmenlaufs zusammengebrach, ist wieder wohlauf, auch dank der schnellen ärztlichen Versorgung vor Ort.  

Foto: Geschäftsleiter Thorsten Schmidt (2.v.r.) übergab im Beisein von Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer, Dietmar Canis und Peter Scholten den Scheck an Alexander Jacob (2.v.l.)