Oberbürgermeisterin wirbt für Aktion „JobRad“ am 26. Februar


Die Stadt Bad Kreuznach hat neben nach Elektro-Autos auch zwei E-Bikes in ihrem Fuhrpark für Dienstfahren. Für E-Bikes als Diensträder will die Oberbürgermeisterin auch weitere Arbeitgeber in der Stadt gewinnen. „Ab sofort ist es möglich, ihren Mitarbeitern ein Dienstfahrrad oder ein Dienst-E-Bike zu überlassen, das wie ein Dienstauto von der Steuer abgesetzt werden kann.“  Die Arbeitnehmer profitieren, indem sie über Leasing ein hochwertiges Fahrrad für bis zu 40 Prozent günstiger bekommen. 

Der Fahrradhändler Sven Kriewald (ok E-Bikes) wird an diesem Abend über Einzelheiten informieren „Es gibt immer mehr Unternehmen, die E-Bikes in ihren Fuhrpark aufnehmen, weil man damit im Straßenverkehr viel Zeit und damit auch Geld spart.“ So bieten sich spezielle Lasten-E-Bikes auch für Handwerksbetriebe und Lieferdienste an.