Neue Personenunterführung im Bahnhof Bad Kreuznach eröffnet


Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer freut sich über „das Erreichen eines weiteren Meilensteins bei der Modernisierung des Bad Kreuznacher Bahnhofs. Die neue Unterführung erleichtert sowohl unseren Gästen als auch den vielen Pendlerinnen und Pendlern den Zugang zu den Bahngleisen. Wir können es kaum noch erwarten, bis der Umbau komplett abgeschlossen ist und ein wichtiges Eingangstor zu unserer Stadt in neuem Glanz erstrahlt“.

Die Arbeiten für die Modernisierung und den barrierefreien Umbau des Bahnhofs Bad Kreuznach starteten im August 2011. Vergangenen Winter wurde festgestellt, dass die Beschaffenheit des Bodens an der alten Unterführung den geplanten Bau unmöglich machte. Um den Zeitverlust so gering wie möglich zu halten, hat die DB Station&Service schnellstmöglich eine neue Bauvariante erstellt und sich gemeinsam mit der Stadt Bad Kreuznach und dem Land Rheinland-Pfalz für den kompletten Neubau der Unterführung entschieden.

Baustelle Bahnhof

In den nächsten Monaten werden alle Bahnsteige auf 55 Zentimetern erhöht und auf der neuen Länge von 213 Metern mit Blindenleitstreifen versehen, um künftig den Einstieg in die Züge zu erleichtern.

Zudem erhalten die Bahnsteige neue Dächer und eine moderne Bahnsteigausstattung. Die neue Unterführung bietet nun den direkten Zugang zum Bahnhof aus südlicher Richtung und verbessert so die Erreichbarkeit der Verkehrsstation. Um die Züge bequem und stufenfrei erreichen zu können, werden bis Sommer 2014 darin noch vier Aufzüge eingebaut.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.