Fachgespräch IT Branche: „Stadtweites WLAN-Netz - ab dem nächsten Jahr auch in Bad Kreuznach“


In welcher Quantität und in welcher Güte stehe derzeit noch offen, so Dietmar Canis, Geschäftsführer der Stadtwerke, aber hier wolle man in Zusammenarbeit mit der Stadt eine Vorreiterrolle in Rheinland-Pfalz übernehmen. 

Ein sehr guter Überblick über das Thema verschaffte den Anwesenden Frau Dr. Beate Rickert vom Beratungsunternehmen KPR Capital GmbH aus Frankfurt am Main. Zwischenzeitlich gibt es in Deutschland rund 40 Millionen Smartphones und Tablets, wobei die Zahl stark ansteigend ist. Rund 2/3 der Menschen nutzen das Internet mit diesen Geräten über WLAN-Anschlüsse. Ein Grund hierfür sah Fr. Dr. Rickert zum einen in den, in der Vergangenheit zum Teil, sehr hohen Kosten für mobile Internettarife, zum anderen auch in dem Nutzerverhalten, sowie den fehlenden Übertragungsraten.

Deutschlandweit gibt es zurzeit nur wenige Kommunen die dieses Feld bespielen, neben Großstädten wie Hamburg und München auch  kleinere Kommunen wie Pforzheim. Gerade Pforzheim kann hier als positives Beispiel angeführt werden, durch die Einführung des stadtweiten WLAN erreicht man eine höhere Aufenthaltsqualität, vor allem in innerstädtischen Bereichen, ein positiveres dynamischeres Image für die Kommune und in Verbund mit einem Stadtportal eine stärkere Identifikation mit der Stadt an sich.

Bad Kreuznach bietet nach Auffassung von Fr. Dr. Rickert hier ein sehr gutes Potential. Neben Kur-, Urlaubs- und Hotelgästen sind auch die Menschen, die nach Bad Kreuznach zum Einkaufen kommen, eine große Zielgruppe.  Aber auch für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt würde die Einführung eines WLAN-Netzes ein Mehrwert bedeuten und könnte auch für den Einzelhandel, sowie die Gastronomiebetriebe als Nukleus für weitere Geschäftsmodelle werden. Dieser Auffassung konnte sich auch das anwesende Fachpublikum anschließen und begrüßte die Initiative der Stadtwerke, im Jahr 2014 mit einem Bad Kreuznacher WLAN-Netz einzusteigen.

Wirtschaftsdezernent Udo Bausch dankte hier ausdrücklich den Stadtwerken Bad Kreuznach, die bereits mit Ihrem Engagement hinsichtlich Ausbau der Breitbandverkabelung in den Stadtteilen Bosenheim und Planig die Initiative ergriffen haben und ohne die sicherlich die ein oder andere Entwicklung in diesem Gebiet nach seiner Auffassung nicht möglich gewesen wäre. Für Ihn ist das Thema stadtweites WLAN eine Gemeinschaftsaufgabe für die Stadt, bei der die Lokale Community mit eingebunden werden soll.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.