Bürgerversammlung "Hochwassergefährdung in Bad Kreuznach"


Ralf Schernikau zeigte zu Beginn seines Vortrages Bilder vom gelungenen Hochwasserschutz in Bad Kreuznach und Fotos vom Hochwasser 2003. Er stellte den bestehenden Hochwasserschutz, die bestehende Gefahrenabwehr durch den ständig aktualisierten Hochwasseralarmplan und die durchgeführten Hochwasser-Schutz-Übungen positiv dar.

Aufgrund unterschiedlicher Erfahrungen der Bürgerinnen und Bürger bezüglich der Elementarversicherung – einige wurden versichert, anderen wurde die Versicherung gegen Hochwasser abgelehnt – sagte Herr Schernikau zu, dass er mit den Versicherern Kontakt aufnehmen werde, um die Frage der Versicherbarkeit zu klären. Offensichtlich haben die Versicherer unterschiedliche „Rankings“. Der Stadt werden entsprechende Informationen zugehen.

Anschließend standen die Oberbürgermeisterin, die beiden Referenten, Corinna Peerdeman (Leiterin Tiefbauabteilung), Michael Weitzel (Wehrleiter Feuerwehr) und Timo Becker (Bauhof) für Fragen und Probleme der Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung.

Detaillierte Informationen zum Thema entnehmen Sie bitte der Präsentation „Hochwassergefährdung und Hochwasservorsorge in Bad Kreuznach“ (PDF) von Dr. Barbara Manthe-Romberg und Ralf Schernikau.

Informationsmaterial zum Thema Hochwasserschutz liegt bei der Fachabteilung Tiefbau und Grünflächen, Viktoriastr. 13, zum Abholen bereit.


Foto: Dr. Barbara Manthe-Romberg und Ralf Schernikau vor den Gefahrenkarten (Isabel Mittler / Allgemeine Zeitung)

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.