Oberbürgermeisterin besucht Firma VOMATEC


„Die Innovationskraft in den vorgestellten Projekten ist beeindruckend“. Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer besuchte gemeinsam mit Ministerialrat Peter Grüßner im Rahmen eines Informationsaustausches das ortsansässige Unternehmen VOMATEC International GmbH.

Hier wurden sie von Frau Martina Kaster (GF), Herrn Silas Graffy (Leiter Forschung) und Herrn Carsten Eider (Leiter Entwicklung) empfangen.

Die Softwarespezialisten entwickeln unter anderem Sicherheitssysteme für Feuerwehren, den Katastrophenschutz, Rettungsdienste, die Polizei und für die Werksicherheit in Industrieunternehmen. VOMATEC International GmbH zählt mittlerweile zu den Marktführern in diesem Bereich. 

Auch die Feuerwehr der Stadt Bad Kreuznach ist Nutzer der VOMATEC-Software ARIGON® PLUS, die in Rheinland-Pfalz als landesweites System für den Brand- und Katastrophenschutz eingesetzt wird.

Innovativ, mit großem Engagement und Know-how werden zudem im Bereich der Sicherheitsforschung in Projekten auf nationaler und internationaler Ebene mit verschiedenen Konsortialpartnern neue Produkte vorbereitet. Sie werden z. B. dazu beitragen Menschenleben zu retten, sowie bei Katastrophenlagen in möglichst kurzer Zeit ärztlich zu versorgen und Hilfe gezielt zu organisieren. 

25 Mitarbeiter beschäftigt VOMATEC und ist stetig auf Wachstumskurs. Da Software immer entsprechender Hardware bedarf, arbeiten die beiden Bad Kreuznacher Unternehmen VOMATEC und URANO deutschlandweit in vielen Projekten zusammen und erweitern ihre Zusammenarbeit derzeit auch auf das angrenzende Ausland.

Gemeinsam möchte man seitens der Stadt und der Unternehmen den Wirtschaftsstandort Bad Kreuznach weiterentwickeln und dauerhaft attraktiv gestalten.


Bildunterschrift:

(v. r.) Peter Grüßner, Dr. Heike Kaster-Meurer, Carsten Eider, Martina Kaster, Silas Graffy