"Visionen für einen attraktiven Busverkehr" am 26. April


Bei der öffentlichen Beteiligungsveranstaltung „Mehr Bus? Visionen für einen attraktiven Busverkehr in Bad Kreuznach“, am Freitag, 26. April, 16.30 Uhr, hat sich der Ort geändert. Die Sparkasse Rhein-Nahe (3. OG Seiteneingang Rosstraße), ist besser barrierefrei zu erreichen als die Aula des Gymnasiums an der Stadtmauer.

„Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, die Qualität unseres zukünftigen Nahe- und Busverkehrs mitzubestimmen. Die Stadt arbeitet zurzeit an einem neuen Nahverkehrsplan“, so die OB.  „Alltagswissen“ von Fahrgästen und Bürgerinnen und Bürgern mit einfließen, hofft sie auf eine rege Beteiligung.

Nach der Begrüßung durch die Oberbürgermeisterin und Dr. Dietrich Keller (Lokale Agenda) ist folgendes Programm geplant:

- „Wie könnte der Busverkehr aussehen?“. Dazu gibt es von Jürgen Bergmann-Syren Beispiele.
- „Was ist ein Nahverkehrsplan und wie können Bürger ihn mitgestalten“ ist das Thema von F. Burger (Büro Planung, Transport, Verkehr).
- Ab 17.15 Uhr Uhr sind alle Teilnehmer eingeladen in einem Workshop ihre Ideen, Anregungen und Wünsche zum Thema „ich würde gerne Bus fahren, wenn…“ einzubringen.
- Vor dem Ausklang mit einem Imbiss und Gesprächen, ab 18.30 Uhr, informiert Reinhard Koch (Abteilung Stadtplanung und Umwelt bei der Stadtverwaltung Bad Kreuznach) wie es mit dem Nahverkehrsplan weiter geht.

Die Veranstaltung wird von Manfred Thesing (Lokale Agenda) moderiert