Supermarkt stärkt die Einkaufstadt Bad Kreuznach


Für Wirtschaftsdezernent Udo Bausch ist die Ansiedlung des Marktes an dieser Stelle ein Zeichen für „gesundes Wachstum und ein wichtiger Schritt zur Stärkung der Einkaufsstadt Bad Kreuznach.“  Der neue Markt umfasst eine Verkaufsfläche von fast 2000 Quadratmetern,  bietet ein Sortiment von rund 20.000 Artikeln und beschäftigt rund 50 Mitarbeiter/innen. In das Gebäude sind drei Parkebenen mit fast 300 Stellplätzen integriert, die von außen nicht zu erkennen sind. Dafür sorgt eine Fassade mit viel Glas und Aluminium-Ornamenten. Das Parkhaus wird von der städtischen Beteiligungsgesellschaft (BGK) betrieben.

Das Verkehrskonzept hat die Oberbürgermeisterin bereits den Anwohnern vorgestellt und aus diesem Gespräch noch Anregungen mitgenommen. Bevor die letztendliche Entscheidung darüber im Ausschuss für Stadtplanung, Bauwesen, Umwelt und Verkehr fällt, sind noch Details zu klären.

Grundsätzlich ist vorgesehen: Eine Spur von der Wilhelmstraße in die Baumgartenstraße, in der die Einbahnregelung  umgedreht werden soll. Aus der Baumgartenstraße heraus soll es zwei Ausfahrtspuren geben (Wilhelmstraße und Richtung Ochsenbrücke). 

Foto: So soll der Rewe-Markt aus der Perspektive Baumgartenstraße/Ecke Mannheimer Straße aussehen