Römertag in der Römerhalle


Zum sechsten Mal wird mit dem „Römertag“ (27./28. April) die römische Geschichte in Mainz, Rheinhessen und an der Nahe wieder lebendig – diesmal zum Thema „Leben und Kultur der Römer in Rheinhessen“.

„Die rheinhessische Römerroute vor den Toren Bad Kreuznachs führt Besucher nunmehr auch in die neugestaltete Römerhalle, der Ausflug in die Kulturregion lohnt sich!“, lädt Kulturdezernentin Andrea Manz für Sonntag, 28. April, um 15 und um 17 Uhr, zu einem „Empfang bei Silona – in der römischen Villa von Bad Kreuznach“. Die Hausherrin erzählt die Geschichte und die Geheimnisse der Villa und ihrer Bewohner und führt die Besucher in römischer Gewandung durch die Römerhalle.

Ort: Museen im Rittergut Bangert, Römerhalle, Hüffelsheimer Straße 11.
Der Eintritt ist frei. 
Führung durch Petra Kiefer.

Um mehr über die römische Vergangenheit unserer Region zu erfahren, verfolgt der Arbeitskreis „Regionalparkideen“ seit 2004 die Idee einer „Römerroute“ in einem zukünftigen Regionalpark. Die vergangen Römertage haben gezeigt, dass dieser Teil unserer regionalen Geschichte großes Interesse hervorruft. Es ist ein großer Erfolg des Arbeitskreises, Initiativen und Aktivitäten zu bündeln.

Informationen über die einzelnen Angebote am VI. Römertag sowie die Initiatoren finden Sie unter www.roemerroute-rheinhessen.de.