Margit Schütz erhält Ehrenmedaille der Stadt Bourg-en-Bresse


Der Arbeitsbesuch in Bourg-en-Bresse, von Sonntag bis Dienstag, sollte eigentlich vor allem dazu dienen, den Bourgern die neue Kollegin, Christine Simmich, vorzustellen, die ab dem 1.10. die Ansprechpartnerin in Sachen Städtepartnerschaft sein wird, und das Programm für 2013 zu besprechen.

Die Wahrnehmung dieser Aufgabe hat die Stadt neu­erdings der Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH übertragen. Zuständiger Dezernent für die Städtepartnerschaften bleibt Beigeordneter Wolfgang Heinrich.

Doch die Gastgeber beließen es nicht beim Informationsaustausch über die neue Kreuzna­cher Arbeitsstruktur, sondern dankten und ehrten Margit Schütz mit einem ganz besonderen, sehr emotionalen Empfang. Eingeladen hatte Maire Jean François Debat, und dazu hatte er auch alle jene dazu gebeten, die seit 1997 mit Margit Schütz zusammen gearbeitet haben. Darunter einer von Debats Amtsvorgängern, André Godin, der auch Beigeordneter der Nationalversammlung ist, sowie Beigeordnete und Verwal­tungsmitarbeiter.

„Seit 15 Jahren waren Sie das Verbindungsglied der Partnerschaft unserer beiden Städte“, betonte Debat, dankte Margit Schütz für die Zusammenarbeit und wünschte der Kreuznache­rin, die lange in Bourg-en-Bresse lebte, alles Gute für einen aktiven Ruhestand.

Im Mittelpunkt der Gespräche standen ansonsten die Feierlichkeiten zu 50 Jahren Städte­partnerschaft, die derzeit in beiderseitiger Abstimmung geplant werden. Vom 16. bis 19. Mai 2013 werden voraussichtlich ca. 600 Kreuznacher zu Gast in Bourg-en-Bresse sein. Die Feierlich­keiten in Bad Kreuznach werden vom 30. Mai (Fronleichnam) bis Sonntag, 2. Juni, stattfinden.



Foto: Bourgs Bürgermeister Debat überreichte Margit Schütz die Ehrenmedaille.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.