Internationaler Museumstag


Freier Eintritt in das Schloßparkmuseum, das Museum für PuppentheaterKultur und die Römerhalle, viele Vorträge, Führungen, Theater und Mitmachaktionen  und ein großes Kinderfest auf der Schloßparkwiese mit Bogenschießen und Badminton für die ganze Familie sorgen wieder für einen erlebnisreichen Tag im schönsten Park der Stadt.

Anreise: Buslinie 203 Agnesienpark Haltestelle Schloßpark. Parken im Gelände der DEULA Hüffelsheimer Straße sowie an der Ellerbachschule.

Museum für Puppentheaterkultur
11.30 und 13.45 Uhr - Puppentheater für die ganze Familie - Der verrückte Obstkarren - Die kleine Weltbühne
12.45 und 15.15 Uhr - Schwarze Schafe leben besser - für die ganze Familie Theater Laku Paka

14.30 Uhr Tanzeinlage der BK City Smurfs

12.15 Uhr Klein, aber fein im PuK-Café:  "Rotkäppchen"
Papiertheater in Kooperation mit dem Papiertheaterfestival Bingen

Kinderschiminken, Bastelecke, Zuckerwatte, Kuchen und Würstchen

Römerhalle
Die beiden römischen Gruppen MILITES BEDENSES und VIGILIA ROMANA VINDRIACUM werden die Besucher in die römische Antike entführen. Basierend auf den aktuellsten Erkenntnissen der Geschichtswissenschaft und der Archäologie werden Kleidung, Ausstattung, Werkzeuge und Waffen rekonstruiert und dokumentiert, um dem interessierten Publikum ein möglichst realitätsnahes Bild des römischen Alltages zu vermitteln. Mit der fachlichen Unterstützung von Archäologen und aufgrund von Ergebnissen der experimentellen Archäologie wird versucht, die römische Vergangenheit „aus der Vitrine“ zu holen und mit einem hohen Maßstab an Authentizität zu beleben.

Die Darbietungen umfassen folgende Bereiche:
Brettchenweben zur Herstellung von gewebten Bändern
Kosmetik, Pflegemittel und Verhütung
Römische Modenschau Beinschnitzerei
Römische Bäckerei mit Verkauf
Römische Probierküche
Römischer Mulsumstand mit Verkauf und Ausstellung eines röm. Keltermodells Vorstellung Experiment: „Römer, Wein und Amphoren“, Weinbau im römischen Reich
13.00 und 15.00 Uhr „Moretum, In ovis Apalis, Lucanicae“ – Antike schmecken Vortrag mit Herrn Edgar Comes Höhepunkte der Veranstaltung sind die beiden Vorträge über die römische Küche und Bäckerei mit anschließender Verkostung.

Schloßparkmuseum
Sonderausstellung Farbe und Architektur – Friedrich Ernst v.Garnier und sein Werk Friedrich v.Garnier ist – nach dem Bauhaus – der erste Farbplaner, der eine neue Philosophie für das Spannungsfeld zwischen Farbe und Architektur entwickelt hat. Er nennt diese die Architektur begleitende Farbplanung „Ökologie fürs Auge“. Die Ausstellung dokumentiert anhand bebilderter Tafeln die Farbenlehre des Farbgestalters und zeigt seine wichtigsten Projekte in aller Welt.
12.00 – 16.00 Uhr
Wir malen unsere Stadt neu an MIT CLAUDIA FREY M. A. Der Farbgestalter Friedrich v.Garnier hat es vorgemacht: Er hat Fabriken, Schornsteine und Schulen farbig gestrichen, damit unsere Städte fröhlicher werden. Was sollte in unserer Stadt um gestrichen werden? Auf Schablonen, die Straßen und Gebäude der Stadt zeigen, kann sich jeder als Farbgestalter versuchen und beobachten, wie Farbe die Umwelt verändert.
14.00 – 18.00 Uhr
Und welches ist Dein Lieblingstier? - Unser Glasperlentierzoo MIT SYLVIA BÖHNKE Aus farbigen Glasperlen entstehen in der sogenannten Gegenfädeltechnik all’ die Tiere, die den Zoo bevölkern: Affen, Papageien, Krokodile, Fische, Löwen und vieles mehr. Für alle von 6 – 99 Ein Bon für diese Veranstaltung kann an der Kasse des Museums erworben werden. Unkostengebühr: 2,00 ¤

Museumscafe in und vor der Remise des Schloßparkmuseum. Das Team des Schloßparkmuseums bietet Kaffee und Kuchen.

 

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.