Stadtverwaltung geht mit neuer Webseite online


Auch Gäste und sonstige externe Stellen können sich nun leichter orientieren. Klarere Strukturen machen unsere Verwaltungsdienstleistungen transparenter und vermeiden Behördengänge. Nicht nur technisch und inhaltlich haben wir modernisiert auch das einheitliche Design verbessert unsere Außendarstellung“, so fasst Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer kurz die Vorteile der neuen Stadthomepage zusammen.

 Lange hatte auch die Verwaltung selbst diesen Tag herbeigesehnt. Schließlich haben sich Internetpräsentationen längst weiterentwickelt, weg von reinen Informationssystemen hin zu Systemen, über die kommuniziert wird und Transaktionen (Datenaustausch u. s. w.) erfolgen. Themen, die hier eine Rolle spielen, sind E-Gouvernment, Möglichkeiten des Workflows, EU-Dienstleistungsrichtlinie, Barrierefreiheit, Multimediaanimationen sowie die Möglichkeit der Integration bzw. Verknüpfung zu anderen Systemen. „In dieser Hinsicht werden wir die Webseite stetig weiter entwickeln“, verspricht die Oberbürgermeisterin.

 Begonnen hatte alles im Jahr 1998, als zunächst nur für den Tourismusbereich eine Internetseite erstellt wurde. Im Jahr 2000 ging die Stadtverwaltung dann erstmals mit einer umfassenden Verwaltungsseite online. Nach mehreren Anläufen wurden für das Jahr 2010 Haushaltsmittel für einen Komplettrelaunch zur Verfügung gestellt. Nach der Vergabeentscheidung konnten Ende 2010 erste Schulungsmaßnahmen durchgeführt werden. Konkret hat man dann Anfang 2011 mit der Umsetzung des Projektes begonnen. Nachdem schnell klar wurde, dass die kleine Arbeitsgruppe, bestehend aus Mitarbeitern des Hauptamtes, im laufenden Betrieb nicht schnell genug vorankam, wurde das Team ab Mai 2011 mit einer 15-Stunden-Kraft verstärkt, die auch dauerhaft den redaktionellen Bereich unterstützen wird.

 Die technische Umsetzung erfolgte mittels eines sogenannten CMS-Systems (Content Management Systems), welches die bisherigen statischen HTML-Seiten abgelöst hat. Mit diesem System ist es nun möglich, über die gesamte Webseite nach Inhalten zu suchen, was bisher nur eingeschränkt der Fall war. Diese Suchanfragen werden auch automatisch an das integrierte Bürgerinformationssystem (BI) weitergeleitet und dann dynamisch aufgebaut. Das neue System ermöglicht den Einsatz sogenannter dezentraler Redakteure. Somit wird zukünftig eine Vielzahl von Inhalten unmittelbar von den jeweiligen Fachämtern eingestellt. Sensible Daten werden in geschützten Bereichen abrufbar sein, nachdem sich der/die Anwender/-in registriert und authentifiziert hat. Für die Stadträte wurde bereits ein entsprechendes Informationsportal aufgebaut. Insgesamt wird mit dem neuen System eine einfachere Administration und Bedienerfreundlichkeit gewährleistet.

 Auftragnehmer und Lieferant der Software ist die Chamaeleon AG, die bereits über die Fa. Innowis (Tochtergesellschaft des Gemeinde- und Städtebundes Rheinland-Pfalz) Dienstleister für das „Bürgerinformationssystem“ (BI) war. Ebenso wurde das rheinland-pfälzische Bürger/-innenportal „rlpDirekt“ technisch von ihr konzipiert. Hierdurch ist ein enges Zusammenspiel der neuen Webseite mit dem BI sowie mit der rheinland-pfälzischen Bürgerplattform „rlpdirekt“ gewährleistet.

 „Die direkte Einbindung aller Fachbereiche hat bei  unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen wahren Motivationsschub ausgelöst, was den Umgang und die Identifikation mit dem Medium Internet anbelangt. So haben wir nicht nur eine komplette Überarbeitung und Aktualisierung vorhandener Inhalte vollzogen, sondern auch viele neue Themenfelder erschlossen“, zeigt sich die Oberbürgermeisterin erfreut über den eingeschlagenen Weg.

 Insgesamt umfasst die neue Internetpräsenz rund 800 Dokumente und Datenbanken (Pages) sowie etwa 1 100 externe  Verlinkungen. Gespannt ist man natürlich auch auf die weitere Entwicklung der „Visits“. Diese lagen bisher bei etwa 850 Besucher/-innen bzw. 23 300 Seitenaufrufen (Pageviews/Tag).

 Investiert wurden in die neue Technik rund 11 000 €. Die lfd. Betriebskosten bleiben mit jährlich rund 10 500 € relativ konstant (bisher rund 10 000 €).

 

 

 

 

 

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.