Sole-Freiluftinhalatorium wieder in Betrieb


Wie in jedem Jahr macht das Inhalatorium im Kurpark den Anfang. Kaum zu glauben, aber der Inhalationspark wurde bereits 1928 eingeweiht. Konstruiert hatte die Anlage der Ingenieur Wilhelm Dörter von der Kurverwaltung. Die patentierte Anlage ist bis heute einzigartig und wurde im Zuge der Bauten zum Hochwasserschutz saniert, ist aber im wesentlichen unverändert geblieben. Geändert hat sich das Umfeld. Damals gab es noch Liegen und der Kurpark kostete Eintritt. Heute ist der Eintritt frei, Liegen gibt es keine mehr, weil die zu schnell verschwinden. Nur um Ruhe wird weiter in diesem zur Entspannung bestimmten Bereich gebeten.

 Die GuT wird bis Ostern auch fast alle Gradierwerke im Salinental in Betrieb nehmen. Lediglich das Gradierwerk an der B 48 – neben Haus des Sports – wird erst später mit Sole berieselt, weil die Seite zur Nahe hin noch vollständig bedornt werden muss. Bereits im vergangen Jahr hatte man das Gradierwerk zur Straßenseite saniert.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.