Fotoperspektive Bad Kreuznach 2012 ist jung und weiblich


Erstmals seit Bestehen des Projektes , seit dem Jahr 2009, sind fast ausschließlich Schülerinnen als ehrenamtliche Stadtfotografinnen der Stadt mit der Kamera unterwegs. Zum ersten Fototermin begrüßte die Oberbürgermeisterin Celine Espenschied (Jahrgangsstufe 11, Lina-Hilger-Gymnasium) und 13 Schülerinnen sowie ein Schüler eines Leistungskurses Kunst (Jahrgangsstufe 11 des Gymnasiums am Römerkastell) mit Kurslehrer Herman Lehna im Stadthaus.

 

Die meist 16-Jährigen werden nicht nur von Stadtarchivarin Franziska Blum-Gabelmann betreut und begleitet. Auch die bisherigen Stadtfotografen Stefan Kühlen. Professor Kurt Johnen, Matthias Luhn und Claus Brier stehen als Ratgeber zur Verfügung. Darüber hinaus veranstaltet der Kamerasponsor, die Optischen Werke Schneider, einen eintägigen Workshop mit einem Profifotografen. Die Abzüge für das Stadtarchiv sponsert Foto Besier-Oehling in Bad Kreuznach. Eine Auswahl der besten Fotos wird wieder im Rahmen einer Ausstellung im Dezember im Install präsentiert. 

 

Die erste Jahreshälfte 2012 wird Celine Espenschied dokumentieren. Die Schülerin aus Frei –Laubersheim wurde von ihrem Vater ermuntert sich zu bewerben. „Ich fotografiere sehr gerne meine Freunde und die Natur“, nennt sie als Lieblingsmotive. Dann steigt der Leistungskurs Kunst ein. „Nicht alltägliche Perspektiven zeigen und den Menschen ihre eigene Stadt näher bringen“, nennt Lehrer Hermann Lehna als wesentliche Ziele. So können sich denn alle schon auf die Fotos freuen, die zeigen, wie die Jugend ihre Stadt sieht.  

 

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.