Landesamt misst Fluglärm über Bad Kreuznach


Demnächst wird für ein paar Wochen der Fluglärm über Bad Kreuznach gemessen. „Damit kommen wir dem Wunsch der Stadt Bad Kreuznach nach“, informierte Dr. Stefan Hill, Präsident des Landesamtes für Umwelt, Wasserwirtschaft und Gewerbeaufsicht beim Rundgang mit der Presse. Das Land will Aufschlüsse, wie sich der Flughafenausbau Frankfurt auf die Region, auf die umliegenden Gemeinden, auswirkt. Neben dem Lärmschutz ist das Landesamt auch für den Strahlenschutz (Messungen von Radioaktivität) und die Grundwasserüberwachung zuständig. Von den zwei Milliarden Kubikmeter Niederschlag, der jährlich in Rheinland-Pfalz anfällt, fließen rund 15 Prozent in die öffentliche und private Wasserversorgung. Stadtwerke-Geschäftsführer Dietmar Canis verwies darauf, dass Ende des Jahres eine neue Enthärtungsanlage in Betrieb geht, die die Qualität des Wassers weiter erheblich verbessert.

 Die Kreuznacher Stadtwerke informierten an ihrem Stand  über ihr umweltfreundliches, regionales Stromprodukt, den Nahestrom klima+, der ausschließlich aus Wasserkraftanlagen der Nahe und über lokale Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen erzeugt wird, und über den Einbau von energieeffizienten Heizungen in ihrem Contracting-Angebot. Stadtwerke-Partner OK-Bikes zeigte auf dem Kornmarkt die neuen, schnellen und umweltschonenden Elektro-Fahrräder.

 

Sie eröffneten den Landes-Umwelt-Tag auf dem Kornmarkt: Dirk Alsentzer (Prokurist Stadtwerke), Dr. Heike Kaster-Meurer, Dr. Stefan Hill und Dietmar Canis. 

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.