Premiere im August: "Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt"


Ein lang gehegter Wunsch geht in Erfüllung! Das Figurentheater "con Cuore" hat im Auftrag des Museums für PuppentheaterKultur mit Fantasie und "Augenzwinkern" ein stimmiges Remake der Kultserie über die Freundschaft eines Roboters zu einem Jungen auf die Bühne gebracht. Bei zwei Voraufführungen tauchten Ende Juni bereits etliche Schüler und Schülerinnen in die Abenteuergeschichten rund um Robbi und Tobbi ein. Die erwachsenen Begleitpersonen erfreuten sich zusätzlich an der ein oder anderen Reminiszens aus der Entstehungszeit des berühmten Puppenfilms, der vor genau vierzig Jahren nach den Büchern des Autors Boy Lornsen entstanden ist.

Kulturdezernentin Andrea Manz freut sich auf die offizielle Premiere von "Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt" zum PuK-Theatersonntag am 05. August 2012 (11 und 15 Uhr).

Museumsleiter Markus Dorner hebt besonders das finanzielle Engagement der Partner bei diesem Projekt hervor. Denn RWE und Sparkasse ermöglichen, dass das Fliewatüüt mehrmals im PuK zu Wasser, zu Lande und in der Luft unterwegs sein wird.

Mit Sicherheit treffen die beiden Helden Robbi und Tobbi auf alte Fans und neue Freunde, die im Anschluss an die Aufführung im Theatersaal interessante Vergleiche zwischen Bühnen-Fliewatüüt und Film-Fliewatüüt in der Ausstellungshalle anstellen werden.

Premierekarten zu 5,00 € können an der Museumskasse im PuK täglich (außer montags) von 10.00 - 17.00 Uhr erworben werden. In dieser Zeit sind auch Dauer- und Sonderausstellung zu besichtigen.

Bild: Puppenspielerin Virginia Maatz mit den beiden Tischfiguren Robbi und Tobbi/Figurengestalterin: Monika Seibold/Foto: Stefan P. Maatz

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.