In den städtischen Grundschulen wird fleißig gewerkelt


An der Hofgartenschule, der Dr.-Martin-Luther-King-Schule, der Grundschule Planig/Bosenheim und der Nahetalhalle werden Sonnenschutz, Wärmeschutz, Renovierungs-, Sanierungs- und Erneuerungsmaßnahmen durchgeführt. Laut Auskunft der Stadt betragen die Investitionen in den Sommer- und Herbstferien insgesamt 213.000 Euro.

Die größte Baumaßnahme ist für alle unübersehbar: seit 14 Tagen ist die Nahetalhalle eingerüstet. Für insgesamt 125.000 Euro wird die im vergangenen Jahr begonnene Sanierung der Halle fortgesetzt. Dazu gehören ein Vollwärmeschutz, die Erneuerung der Blitzschutzanlage, die Verkleidung der Dachtraufen, die Anbringung von Außenjalousien an der neuen Fensterfront zum Kreisel hin, Prallschutzmaßnahmen an den Innenwänden, um auch dauerhaft die Halle zu sichern sowie Erneuerung diverser Türen und Fliesenlegung in den Nebenräumen. "Die Sehnsucht sei groß, das Projekt bis Schulbeginn abzuschließen. Allerdings gebe es Lieferprobleme verschiedener Materialien, sodass u. U. in der ersten Schulwoche der Sportunterricht noch nicht stattfinden könne", teilt Bürgermeisterin Hassel mit.
Die Grundschule Planig/Bosenheim wird dies angesichts der neuen Qualität der Halle sicher verschmerzen können. Außerdem werden deren Außenjalousien am Schulgebäude selbst ebenfalls in den Ferien erneuert.

Auch an der Grundschule Dr.-Martin-Luther-King sind Erneuerungsmaßnahmen an den Außenjalousien notwendig.

In den Herbstferien darf sich die Hofgartenschule über neue Türen in ihrer Turnhalle und über die Sanierung der WC-Anlage im Kellergeschoss freuen. Dies war schon lange notwendig.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.