Oberbürgermeisterin: Toller Umzug und eine wunderbare Stimmung

„Es war ein toller Umzug mit wunderschönen Motivwagen und Fußgruppen bei einer wunderbaren Stimmung“. Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer zog ein überaus positives Fazit der 40. „Kreiznacher Narrefahrt“.

Wie die überwiegende Mehrheit der über 50.000 Besucherinnen und Besucher waren von der neuen Zugstrecke (mal andersrum) begeistert. Dass die Narrefahrt später als üblich am Kornmarkt endete, dem konnte die OB auch Positives abgewinnen: „Wir wollten allen den Genuss etwas verlängern.“ Auch die Narrefahrt-Jury hatte auf dem Stadthausbalkon ihren Spaß und erfreute sich an der bunten Pracht des närrischen Lindwurms.

 

„Bärenstark, da sieht man doch mal wieder, wie lebendig Bad Kreuznach ist“. Beigeordneter Udo Bausch verfolgte gemeinsam mit der Jury vom Stadthausbalkon zur Wilhelmstaße die „Kreiznacher Narrefahrt" und winkte dabei fröhlich Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer zu, die erstmals den Umzug mit seinen 85 Beiträgen mit anführte. Am Stadthausknoten wurde der zunächst zweigeteilte Zug in Richtung Innenstadt zusammengeführt. Dort und vor dem Stadthaus waren etliche hundert Narren bester Stimmung. Nach knapp zwei Stunden sorgten dort die fleißigen Männer vom Bauhof mit Besen und Kehrmaschinen für saubere Straßen.


Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.