Beratungstermin der Verbraucherzentrale

Ab Februar bietet die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz jeden ersten Dienstag im Monat einen Beratungstag zu einem Verbraucherthema im Haus der SeniorInnen in der Mühlenstraße 25 in Bad Kreuznach an. Für Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer ist „die Beratung der Menschen hier vor Ort ein großes Anliegen und ich freue mich, die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz für dieses Pilotprojekt gewonnen zu haben!“

 „Bürgerinnen und Bürger aus Bad Kreuznach und Umgebung erhalten so die Möglichkeit, sich bei einem unabhängigen Experten der Verbraucherzentrale zu informieren oder umfassend beraten zu lassen“, freut sich Ulrike von der Lühe, Vorstand der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz e. V. „Dies ist für die Verbraucherzentrale ein wichtiger Schritt, ihr Angebot verstärkt in die Fläche zu tragen.“ Für Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer ist „die Beratung der Menschen hier vor Ort ein großes Anliegen und ich freue mich, die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz für dieses Pilotprojekt gewonnen zu haben!“

 

Die Beratungstage stehen jeweils unter einem aktuellen Themen­schwerpunkt und reichen von Ernährung über Fernsehkauf, Wechsel des Energieversorgers bis hin zu Versicherungen, Geldanlage und unlautere Geschäftspraktiken wie fragwürdige Gewinnspiele oder untergeschobene Verträge.

 

Der erste Aktionstag findet am 7. Februar statt. Von 10 bis 13.30 Uhr beantwortet eine Ernährungsberaterin der Verbraucherzentrale Fragen rund um das Thema Nahrungsergänzungsmittel. Unter dem Motto „Fit im Alter“ bietet sie ab 14.30 Uhr einen Vortrag mit Einkaufstraining an. Dabei geht sie darauf ein, wie eine gesunde und genussvolle Ernährung im Alter aussehen kann.

 

Am 6. März dreht sich alles um das Thema Fernsehen. Der Fernseh­experte der Verbraucherzentrale beantwortet Fragen rund um den Fernsehkauf. In seinem Vortrag geht er auf das Thema Abschaltung des analogen Satellitenempfangs Ende April ein und informiert darüber, was Betroffene tun müssen, damit ihr Bildschirm nicht schwarz bleibt.

 

Am 3. April geht es um das Thema Energiepreise. Der Energierechts­experte der Verbraucherzentrale berät zum Wechsel des Energie­versorgers, beantwortet Fragen zu Energierechnungen und überprüft Heizkostenabrechnungen. In seinem Vortrag informiert er über die unterschiedlichen Angebote von Strom- und Gasversorgern, über die Möglichkeiten eines Versorgerwechsels sowie darüber, was beim Widerspruch gegen eine Gaspreiserhöhung zu beachten ist.

 

Im Mai steht die Frage „Wie sicher ist mein Geld“ im Mittelpunkt des Aktionstags. Ratsuchende können sich zu den unterschiedlichen Anlageformen, zur Einlagensicherung sowie zur Sicherheit verschie­dener Anlageprodukte beraten lassen. Bei dem Vortrag geht die Finanzexpertin darauf ein, welche Anlagearten zur individuellen Lebenssituation und Risikobereitschaft passen, wie sicher Tagesgeld, Festgeld oder Sparbriefe sind oder ob das Beratungsgespräch bei der Bank protokolliert werden muss.

 

Die Themen Gesundheit und Versicherungen stehen am 5. Juni im Zentrum der Aktivitäten der Verbraucherzentrale. Informationen und Beratung gibt es zur Wahl der Krankenkasse, zu individuellen Gesundheitsleistungen aber auch zu privaten Zusatzversicherungen.

 

Um unseriöse Gewinnspiele, untergeschobene Verträge, fragwürdige Geschäftspraktiken und unberechtigte Inkassoschreiben geht es am 3. Juli.

 

Die Möglichkeit, sich persönlich beraten zu lassen, bieten die Fach­leute jeweils von 10 bis 13:30 Uhr. Die Vorträge finden ab 14:30 Uhr statt. Eine Anmeldung ist erwünscht. Terminvereinbarung kann bei der Stadtverwaltung Bad Kreuznach unter der Rufnummer 0671/800-358 erfolgen.


Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.