Thomas Scheffler überreichte der Oberbürgermeisterin seinen „Crucenia-Code“


Ein Oberbürgermeister, der geköpft wird. Der neueste Scheffler-Krimi ist für ein Stadtoberhaupt keine leichte Kost. Auf jeden Fall ist bei „Crucenia-Code“ für viel Spannung gesorgt.  Auf Julius Dexheimer, wie sein Schöpfer Rechtsanwalt in Bad Kreuznach,  warten bei der Aufklärung  viel Arbeit und vor allem Abenteuer. „Ein ideales Geschenk, weil  es auch für Heimatgefühl steht“, macht die OB gerne Werbung.  Über ein Jahr recherchierte Scheffler in  Bibliotheken und im Stadtarchiv, um den historisch Hintergrund solide konstruieren zu können. Und diese Spurensuche ist mit dichterischen Freiheiten garniert. Auch der bei der Renovierung des OB-Zimmers überraschend aufgetauchte Wandtresor spielt im Krimi eine Rolle. Mehr wird aber noch nicht verraten.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.