Bürgerliste stiftete Buchstabe und Jahreszahl für Bismarckdenkmal


Die Bürgerliste hatte bereits  im Jahr 2000 Kosten für eine Restaurierung des Denkmals in Höhe von damals 3000 Mark (1500 Euro) übernommen. Zu Ehren Bismarcks war das Denkmal am 24. Juli 1897 auf den Kornmarkt, der damals in Bismarckplatz umgetauft wurde, mit Brunnen eingeweiht worden. Die Nationalsozialisten ordneten 1937 an, dass das Denkmal verlegt werden muss. Der Holzmarkt bot eine neue Heimat. Der nächste Umzug dann 1965 auf die Roseninsel, wo das Denkmal im Jahr 2004  auf seinen aktuellen Platz, der mehr Schutz vor Hochwasser bietet, verlegt wurde.

Über die wechselvolle Geschichte des Denkmals und die Ehrenbürgerschaft Bismarcks hatte Felix Kerth an der Alfred-Delp-Schule in Hargesheim eine Facharbeit geschrieben. Ihm war aufgefallen, dass ein Buchstabe und eine Zahl fehlten.

 

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.