Oberbürgermeisterin Dr. Kaster-Meurer spricht mit Stiftungen


Oberbürgermeister a. D. Rolf Ebbeke hielt dabei einen Fachvortrag. Bereits im Jahr 2005 hatte er über die Stiftungen in Bad Kreuznach ein Buch veröffentlicht.

Frau Dr. Marie-Luise Stoll-Steffan machte weitere Ausführungen zum Thema am Beispiel der Stadt Wiesbaden.
Stiftungen sind Einrichtungen, die mit Hilfe eines Vermögens einen vom Stifter festgelegten Zweck verfolgen. Die meisten Stiftungen werden in privatrechtlicher Form geführt. In Bad Kreuznach existieren rund zwei Dutzend Stiftungen mit deren Hilfe vor allem wohltätige, gemeinnützige und kulturelle Aufgaben unterstützt werden.

Oberbürgermeisterin Dr. Kaster-Meurer hofft, dass die lange Tradition der Stiftungen, die bis ins Mittelalter zurückreicht, auch weiterhin in Bad Kreuznach so vorbildlich gepflegt wird wie bisher. Zuletzt hatte der Ortsbeirat Winzenheim für den Stadtteil sogar die Gründung einer Bürgerstiftung angeregt.

„Gerade in Zeiten knapper Kassen ist bürgerschaftliches Engagement in Form von Stiftungen eine unentbehrliche Stütze zur Förderung vielfältiger Aufgaben des Gemeinwohls“, so die Oberbürgermeisterin.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.