Neue Polleranlage in Kurhausstraße: Stadt informiert Beteiligte vor Inbetriebnahme


Der versenkbare Poller in der Kurhausstraße in Höhe des Chors der Pauluskirche ist installiert und alle weiteren Tiefbauarbeiten abgeschlossen. Da die zeitintensiven administrativen Arbeiten wie die Erteilung der Zufahrtsberechtigungen und die Erkennung der berechtigten Fahrzeuge an der Anlage noch nicht abgeschlossen sind, wird diese im Laufe des Jahres in Betrieb gehen. Die Stadtverwaltung wird hierzu alle Beteiligten einbinden und rechtzeitig informieren.

Durch den elektrischen Poller soll die Zufahrt zur Brücke für den Durchgangsverkehr gesperrt werden. Künftig können nur noch berechtigte Personen (Anwohner und definierte Nutzergruppe) mit dem Auto von der Kurhausstraße auf die Nahebrücke und Richtung Neustadt fahren. Die Stadtverwaltung möchte durch den Poller die andauernden Konflikte zwischen Park- und Suchverkehr, Autofahrern, Falschparkern, Fußgängern und Radfahrern in dem Gebiet lösen.


Foto: Der versenkbare Poller in der Kurhausstraße ist bereits eingebaut. Nächstes Jahr soll er in Betrieb gehen.