Fotoausstellung „Leben im Pariser Viertel“ von 18. bis 25. September im Quartierszentrum


Im Rahmen der Interkulturellen Woche lädt das Quartiersmanagement für Freitag, 18. September, 16 Uhr, zur Eröffnung der Fotoausstellung „Leben im Pariser Viertel“ im Quartierszentrum in der Planiger Straße 4 ein. Das Grußwort hält Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer. Die Schau ist bis Freitag, 25. September, zu den Öffnungszeiten des Quartierszentrums (Montag bis Freitag 9 bis 15 Uhr) zu sehen.

Die Ausstellung gibt einen Einblick in die Fotoaktion „Perspektivwechsel“, die das Team des Quartiersmanagements auf virtuellem Wege gemeinsam mit Akteuren und Engagierten aus dem Viertel während des Corona-Lockdowns entwickelt hat. Auch Fotos und Werke der Jugendreporter der AJK Bad Kreuznach zum Leben im Viertel sind zu sehen.

Musikalisch wird die Ausstellungseröffnung mit Zithermusik von Zhiyu Otto und Sarah Inanç (Gesang) und Alexander Traxel (Klavier, Gesang), Musiker und Lehrer der Musikschule Mittlere Nahe, begleitet. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Rückfragen: Quartiersmanagement Soziale Stadt Pariser Viertel, Ibtessam Beidoun, Telefon 0671-97051997, E-Mail ibtessam.beidoun@bad-kreuznach.de.

Foto: Eines der Fotos der Aktion "Perspektivwechsel", das in der Ausstellung gezeigt wird.