Haus der Stadtgeschichte

Neues

Wie sehr doch der Sohn dem Vater ähnelt - Corona-Tagebuch

Corona-Zwangspause nutzt DJ Jenni für Besuch in der alten Heimat


Als DJ arbeitete er auch in einem der legendären Lokale seines Vaters, dem Blue Marlin. Josef Traut, wem erzähl ich das, war einer Könige des Kreuznacher Nachlebens. Ich erinnere mich noch ein heiße Nächte im Cueva und im El Barco und natürlich im Blue Marlin. As er dann älter und ruhiger wurde, übernahm er das Salinas. Als sich bei uns der erste Nachwuchs einstellte, waren wir dort fast jeden Samstagmorgen zum Kaffeekränzchen mit Gleichgesinnten und unseren Kindern Stammgäste und waren froh, dass Onkel Josef ein Herz für die Kleinen hatte und Eimer mit Bauklötzen und Spielzeug auf den Boden schüttete. Mein Ältester, damals vier oder fünf Jahre alt, konnte nicht glauben, dass er Josef heißt, weil die Maria nicht da war. Josef antwortete trocken: „Es steht auch nicht jeder Ochs in der Krippe“. Was haben wir gelacht.

Übrigens: am Nachbartisch in meiner Mittagspause saß das Pärchen, Gordi  und  Tatjana, die Jenni herzlich begrüßten. An Mamas Brust schlummerte der 12 Wochen alte Jona.  Sie erzählten mir, dass sie sich im Blue Marlin kennengelernt haben, wo Gordi damals als Barkeeper arbeitete. Sie bestellte bei ihm an der Theke keinen Cocktail sondern dort völlig unüblich einen Kaffee, den es aber nicht gab, und den Gordi aber dennoch herzauberte. Und die Liebe nahm ihren Lauf.

Also für alle Fans des guten alten Blue Marlin: DJ Jenni ist in der Stadt

Gez Hansjörg Rehbein, 15. Juli 2020

Foto: Nein, es ist nicht Josef, sondern sein Sohn Jenni, auch "Little Joe" genannt.