Haus der Stadtgeschichte

Neues

Ferienpause bei Corona-TaGebuch beendet

Acht Gläser Eifel-Senf als Urlaubs-Souvenir mitgebracht


Wir hatten uns für fünf Tage entschieden und waren wieder nach Schalkenmehren gefahren, das wir bereits von einem Kurztrip vom Juni kannten. Dort nutzten wir das gute Wetter für ein „Maar-Hopping“ und gingen jeden Tag in den Vulkan-Seen schwimmen.

Als Urlaubs-Souvenir brachten wir acht Gläser Senf mit, die wir in der historischen Senfmühle in Monschau kauften. Das leckere Gewürz wird dort in 22 Geschmacksrichtungen von Hand hergestellt. Das Grundrezept stammt noch von 1882 und wird  jeweils verfeinert. Wir haben uns u.a. für Tomate, Bier, Altdeutsch und Englisch-Curry entschieden.

gez. Hansjörg Rehbein 28. September 2020

Foto: Rund 400 Kilo Senf produziert die alte Mühle in drei bis vier Stunden. Foto: Heike Rehbein