Engagierter Nachwuchs gesucht

Haus der SeniorInnen bietet nach Winterpause wieder viele Angebote an


Folgende Angebote finden wieder statt:

  • Seniorentreff: montags, 15 bis 17 Uhr, im Veranstaltungsraum, zweite Etage, mit Hannelore Grimm und Hiltrud Weihrauch
  • Spielkreis des Tauschrings: jeden ersten Dienstag im Monat, 15 bis 18 Uhr, im Multifunktionsraum, vierte Etage, mit Karin Barth
  • Senioreninformation und Sicherheitsberatung: dienstags und freitags, 10 bis 12 Uhr, im Infobüro durch Seniorenbeiratsmitglied und Seniorensicherheitsberater Klaus Knoefel
  • Treffpunkt Computer: montags, 9.15 bis 12.30 Uhr, im Multifunktionsraum, vierte Etage, mit Gabriela Thorn
  • Computerkurs: mittwochs, 12.30 bis 14.30 Uhr, im Multifunktionsraum, vierte Etage, mit Monika Kurz
  • Seniorenvormittag: mittwochs, 10 bis 12 Uhr, im Multifunktionsraum, vierte Etage, mit Monika Kurz
  • Trommelgruppe: mittwochs, 17.30 bis 20 Uhr, im Veranstaltungsraum, zweite Etage, mit Frau Banuscher
  • Seniorentanzgruppe: montags, 15.30 bis 17 Uhr, im Veranstaltungsraum des Jugendzentrums, dritte Etage, mit Helga Wijesingha
  • Ü-60 Tanztreff: jeden zweiten und vierten Freitag im Monat, 16 bis 18 Uhr, im Veranstaltungsraum, zweite Etage, mit Gerlinde Voigt, Waltraut Rudershausen und Christa Bernhardt
  • Der Bücherkreis stellt unter Regie von Werner Guha aktuell ein neues Vortragsprogramm zusammen. Voraussichtlicher Start ist Februar/März, dann jeden ersten und dritten Freitag im Monat von 15 bis 17 Uhr
  • Auch die Sprachkurse der Volkshochschule können entsprechend dem vhs-Programm besucht werden.
  • Die Ehrenamtsbörse hat montags, 15 bis 18 Uhr, sowie donnerstags, 9 bis 13.30 Uhr, Bürozeiten und ist mit ihren Angeboten terminunabhängig über die Internetseiten der Stadt erreichbar.

„Wir sind sehr dankbar und stolz über das beispielgebende Engagement unserer Seniorinnen und Senioren, die dem Haus Lebendigkeit verleihen. Das Haus und seine Angebote sind ein wichtiges Element für die Seniorenfreundlichkeit unserer Stadt“, freut sich Sozialdezernent Markus Schlosser. Dirk Basmer, bei der Stadtverwaltung für die Seniorenarbeit zuständig, weiß: „Ohne das stetige Engagement des Seniorenbeirates und der Ehrenamtlichen, wäre eine solche Angebotspalette nicht denkbar.“

Kontakt und weitere Informationen bei Dirk Basmer, Sozialamt, Telefon 0671/800-251, E-Mail dirk.basmer@bad-kreuznach.de und auf der Internetseite des Hauses der SeniorInnen http://haus-der-seniorinnen.de/.

Archivfoto: Das Haus der SeniorInnen in der Mühlenstraße