anna Rakitana dirigiert - Preisgekrönte Geigerin Ioana Cristina Goicea

Landesjugendorchester spielt am 23. Oktober in der Pauluskirche



Mit vier Konzerten beendet das LandesJugendOrchester Rheinland-Pfalz unter der Leitung der jungen russischen Dirigentin Anna Rakitina seine 146. Arbeitsphase. Im Gepäck haben die jungen Musikerinnen und Musiker ein anspruchsvolles und facettenreiches Programm.

Zunächst erwartet das Publikum mit der „Manhattan-Serenade“ von Louis Alter ein Werk, das vielen aus dem Cartoon „Tom und Jerry“ bekannt sein dürfte. Die jazzige Klangsprache des Werkes steht prägend für das, was im 20. Jahrhundert als Inbegriff für die Musik der „neuen“ Welt galt.    

Als Solistin für das Violinkonzert von Felix Mendelssohn Bartholdy konnte die Geigerin Ioana Cristina Goicea gewonnen werden. Sie ist u.a. Preisträgerin des Deutschen Musikwettbewerbs sowie des internationalen Queen-Elisabeth-Wettbewerbs. Mit nur 27 Jahren wurde sie jüngst Professorin an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien.

In der zweiten Konzerthälfte steht Antonin Dvořáks 9. Sinfonie op. 95 auf dem Programm, die der Komponist während seines dreijährigen Amerika-Aufenthaltes komponierte. Sie trägt den Beinamen „Aus der neuen Welt“. Unter anderem bedient sich der böhmische Komponist mit der Pentatonik des Englischhorn-Solos im zweiten Satz der Sinfonie des gleichen Tonvorrats, welcher maßgeblich für die Entwicklung des Jazz wurde.

 Die musikalische Leitung übernimmt die Moskauer Dirigentin Anna Rakitina, die in der Spielzeit 2019/2020 Dudamel Fellow des Los Angeles Philharmonic Orchestra war und dort unter anderem die Leitung des Youth Orchestra Los Angeles (YOLA) übernahm. Aktuell ist sie Assistant Conductor des Boston Symphony Orchestra unter Music Director Andris Nelsons.

Das LandesJugendOrchester Rheinland-Pfalz (LJO) vereint seit seiner Gründung im Jahr 1973 dreimal jährlich die junge Musikelite des Landes und begeistert Kritiker*innen, Solist*innen, Dirigent*innen und Publikum gleichermaßen: Mitreißende Energie und beachtliche Professionalität verbinden sich zu einem einzigartigen Klangerlebnis. Regelmäßige Rundfunkaufnahmen, Fernsehsendungen und CD-Produktionen dokumentieren das herausragende Niveau.

Tickets für 15 €/ Ermäßigt 10 €                 

Amt für Schulen, Kultur und Sport,

Wilhelmstraße 7-11, Bad Kreuznach                                                                                                                                                    Tel. 0671 800 744

Alle Konzertbesucher müssen nachweislich geimpft/getestet oder genesen sein.  (3G-Regelung)

Programm:

Louis Alter: „Manhattan-Serenade“ (Arr. Sergey Akimov)

Felix Mendelssohn-Bartholdy: Violinkonzert in e-Moll, op. 64

Antonin Dvořák: Sinfonie Nr. 9 in e-Moll „Aus der neuen Welt“, op. 95